RSS-Feed anzeigen

Trollchen

Die Role Play Convention (RPC) 2013

Bewerten
hat ja bislang noch gar keinen Blog bekommen.

Dieses Jahr war ich dann mal eigenverantwortlich und ohne Wartowerbindung (Ausstand April 2013) dort,
für mich auch von daher spannend, dass ich das erste Mal nicht "nur" filmen und vor (bzw. hinter) der Kamera rum springen mußte,
sondern anschließend auch die Nachbearbeitung zu stemmen hatte.

Die Ausrüstung war auch neu (und jetzt mal die eigene, allerdings noch ohne echten Praxistest vorab), also schon alles recht spannend.
Aber die RPC war schon immer mein Steckenpferd und vom Wartower aus war dann ja auch kein Spotlight Team mehr vor Ort,
also wollte ich das schon weiter machen.

Ist mir als Messe einfach lieber als die gamescom (zu voll, so lang, dadurch auch so teuer), aber vermutlich geh ich da dann auch wieder hin.

Den Fokus der "Berichterstattung" von der RPC wollte ich dieses Mal endlich mal auf das Lesecafe legen.
Das hat ja in den Vorjahren spontan nie so wirklich geklappt.

Vorab also angefragt bei Andre Wiesler (der in Rekordzeit geantwortet und zugesagt hat),
Markus Heitz (der die email leider zu spät gefunden hat, wie sich später heraus stellte)
und Wolfgang Hohlbein (wo es Probleme mit dem Webseiten Script gab).
Die beiden ersteren kenne ich von ihren Shadowrun Romanen und Hohlbein hat mit seinem Enwor Zyklus meine Lesekindheit maßgeblich mit geprägt.

Abgesehen davon hat er wohl auch für die deutsche Fantasyleselandschaft viel bewirkt. Waren aber natürlich noch andere Autoren vor Ort.
Den Termin mit Andre Wiesler haben wir morgens dann erst mal verpasst (unterschätzt, wie lange man dahin so braucht),
aber da fand sich glücklicherweise schnell ein neuer - vielen Dank dafür nochmal.
Bei Wolfgang Hohlbein hab ich mir dann halt spontan vor Ort ein Herz gefasst, mich angestellt und gefragt, ob ein Interview möglich wäre, was glücklicherweise auch kein Problem war.

Bei Markus Heitz habe ich dann zwar die Lesung gefilmt (der Ton war aber mau), doch die Schlange danach für Autogramme und Fragen war arg lang,
bei Wolfgang Hohlbein hab ich mich ja noch angestellt, aber hier war dann halt der nächste Termin auch schon arg dicht dran
und so hab ich die Chance leider vertan - da der Termin anschließend dann noch geplatzt ist gleich doppelt ärgerlich.
Zumal auch er durchaus bereit gewesen wäre, da mit zu wirken. Hoffen wir mal auf eine weitere Gelegenheit.

Thematisiert habe ich sowohl in den Interviews mit den Autoren, als auch mit Simon vom Buffed Team, die Frage,
wie man da den Einstieg in den Beruf (oder die Berufung) schafft und letzten Endes hoffentlich davon leben kann.

Für die Leseecke habe ich mir dann auch ne eigene playlist auf youtube angelegt, und will versuchen, das weiter zu pflegen, wenn es sich irgendwie ergibt.
Wird echt Zeit, dass ich mir auch mal Buchmessen ansehe.
Ach als Empfehlung noch einen Podcast: Papiergeflüster
(Haben die wohl auf dem TS Server meiner SWTOR Gilde aufgenommen, wodurch ich darauf aufmerksam wurde).

Ansonsten wollte ich zu gerne in Sachen pen & paper mit den Shadowrun Machern sprechen,
aber aus dem Termin mit Tobias Hamelmann wurde leider nichts, wir haben uns ständig verpasst (so auch nach der Lesung *grmpf*).
Man trifft halt dann doch ständig unverhofft Leute, er hatte viele Termine, eigene Workshops und nicht alles klappt wie gewünscht.
Aber mal sehen, vielleicht wird das ja auch noch mal was irgendwann.

Dafür hatten ja die Late Nerd Show oder Dorp TV Erfolg.
Auf die fünfte Edition von Shadowrun bin ich schon gespannt (gibt ja schon Kritik), zumal ja nun Shadowrun Returns für den Computer
bisserl Beschäftigungsspaß auch ohne eigene aktiv laufende pen & paper Spielrunde bietet.
Was hab ich da alles an Hintergrund- und Regelbüchern, allein die Mitspieler fehlen und das geht wohl nicht nur mir so.
Arbeitsleben, weniger Freizeit, weite Wegstrecken und so populär ist das Hobby dann doch nicht.

Als Tipp dazu: Wer sich für Shadowrun interessiert, auf youtube gibt es bei "Plüschgranate" eine Gruppe, die ihre Onlinerunden aufzeichnet und einstellt.
Finde ich klasse, würde mir wohl auch Spaß machen (bloß die Technik dahinter...).

Aber zurück zur Messe:
Dank NCSOFT war Samstag abend auf der RPC auch für Partyspaß gesorgt,
deren Vorführungen von Guild Wars 2 und Wildstar (meine nächste MMOG Hoffnung, da ich den Grafikstil mag) habe ich dann auch mal abgefilmt am Buffed Stand
(mit dessen team man sich auch wieder nett unterhalten konnte, immer schön, so eine homebase auf der Messe :clap: ).
Nur alles am Buffed Stand filmen - da wäre ich da ja gar nimmer weg gekommen, also fielen da dann halt viele Sachen hinten runter
(und sind wir mal ehrlich, Computerspiele haben ja mit der gamescom eine eigene Messe, schade nur, dass es da bloß einen computech Zeitschriftenverkaufsstand und keinen von Buffed gibt).
Finde es ohnehin erstaunlich, dass die Präsentationen und Shows am eigenen Stand auf der RPC nicht von Buffed selber komplett abgefilmt und eingestellt werden.
Gerade um den Neverwintervortrag tat es mir dann halt leid, nur gab es da dann leider Terminüberschneidungen.
Aber da es dort konkret um die foundry ging,
die einen als pen & paper Spielleiter ja schon ungeachtet davon, ob einen das Computerspiel nun begeistert,
für Anregungen zum selber Basteln interessiert, hätte ich das schon gerne gesehen.

Bei all dem Rum Gehüpfe über die Messe (immerhin habe ich auch mal was über die Larper vor Ort machen können,
deren Kinderbetreuung auf der Messe finde ich auch sehr löblich) kam dann doch einiges zu kurz, was ich noch gerne gemacht hätte.
Ob nun tabletop bzw. die ganzen Brett- und sonstigen Spiele, die Waffenhersteller für die Larpwaffen aus Dänemark,
die Comicszene, Modeschau oder Kostümwettbewerb, Konzerte - alles mehr am Rande mit erlebt.
Dafür hab ich nu wenigstens mal den Juggern bisserl beim Spielen zusehen können.

Die fallen ja nicht nur mit ihrem lautstarken Zug durch die Hallen auf, sondern spielen da dann auch.

Die zwei Tage waren wie so oft einfach zu kurz, zu viel findet zeitgleich statt und man müßte sich zerreißen können.
Sonntag ist ja ohnehin kein vollwertiger Tag mehr, da die Stände ja spätestens ab 17 Uhr schon im Abbau begriffen sind.
Und wenn man dann morgens mal nicht wirklich früh munter ist...

Freitag abend waren wir noch im Kino in der Spätvorstellung von "Der große Gatsby" in 3d (also 3d hätte nicht sein müssen), Baz Luhrmann mag ich nicht zuletzt wegen seiner "wear sunscreen" Vertonung (an der Stelle auch ein Dank an AFN, wo ich das damals erstmals gehört habe), Sonntag hingegen dann halt Partygeschädigt (und dann noch früh auschecken und das Gepäck mit auf die Messe nehmen - unschön).

Und da es so viel zu sehen gab, kam dann halt auch eine Teilnahme an einem workshop oder einer Spielrunde kaum in Frage, der Terminplan ist doch recht eng.
Vor allem, wenn man die dann spontan noch schieben muß

Meine gesammelten Werke auf Video von der Messe,
es war alles in allem sehr schön, aber irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass da zunehmend mehr Stände oder Anbieter sind, die da weniger hinein passen.

Ich fand es toll, das da mit der Gothika 2011 oder auch mit der Anime / Manga Area 2012 oder jetzt Comic Arena Zusammenarbeiten versucht werden, am liebsten wäre mir ja, die würden alle noch dazu kommen, Hallen hat es ja genug, dann halt noch den Freitag als Messetag dazu.
Aber da sind halt auch Anbieter, die wohl auf jeder Messe themenunabhängig versuchen, ihren Ramsch los zu werden. Die fand ich dann schon etwas befremdlich.
Wobei die Leute von der Rheinschau werden sich auch über die Rollenspieler gewundert haben
Dafür haben die für eine Bereicherung der Auswahl an Essen und Getränken gesorgt, fand ich auch durchaus angenehm - gab ja auch eine räumliche Trennung.

Die Konzerte alter Tage in Münster in der Halle fehlen mir dann aber doch, das war schon schöner damals.
Aber da war das Ganze auch noch eher Convention (inkl. Schlafmöglichkeiten mit Schlafsack in den Hallen) als Messe für eine Messe ist die RPC definitiv eine der Guten.
Noch hat es da all die Larper, Cosplayer, pen & paper Spieler, Brettspielrunden und Mittelaterbegeisterte. Ohne die wäre die Messe nicht, was sie ist.

Für 2014 kann man sich jedenfalls schon mal den 21.06.2014 - 22.06.2014 vormerken, da findet dann die nächste RPC statt.
Ich freu mich drauf.

Einst gepostet auf mybuffed.de
(link aktualisiert, weil mybuffed ja nun auch in die "normale" Buffedseite / deren Forum integriert wurde)

Anzumerken wäre, dass sich der Termin für die RPC 2014 verschoben hat, die Shadowrun Edition 5 sehr schön und preiswert geworden ist und ich mich auf Mai freue

Kommentare

  1. Avatar von Trollchen

Trackbacks