Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: (Diskussion) Fahrzeugkampf schießen aus dem Fahrzeug. Granatsortierung

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283

    (Diskussion) Fahrzeugkampf schießen aus dem Fahrzeug. Granatsortierung

    So ich mag meinen Thread nicht zumüllen, also lager ich die Diskussion hier aus. Bzw. eröffne eine.

    Zitat Zitat von Trollchen Beitrag anzeigen
    Wenn dir die Harley aber mal umfallen sollte, haste ein Problem mit der Physis
    Hmm Also eigentlich gehe ich davon aus, dass die Dinger nicht umfallen. Einfach weil sie einen Autopiloten haben und die Maschienen dann ohne Fahrer auch nicht umkippen. (Ausnahme natürlich wenn sie einen Unfall hat und die Maschine auf dem Kopf steht.) Währen andere "Aufstellmechanismen" der Maschine in Ordnung (Ohne dem freundlichen Gangertroll an der Ecke zu fragen?) Soetwas wie eine Möglichkiet den Schwerpunkt der Maschine nach unten zu verlagern?
    Zitat Zitat von Trollchen Beitrag anzeigen
    Ich frag mich halt, wie die Granatensortierung laufen soll - hat das Dingen dann mehrere Ladeschächte?
    Es handelt sich vermutlich um Minigranaten? Aber selbst da müßte dann ja Platz für die verschiedenen Schächte sein,
    zwei kann ich mir ja noch vorstellen, aber vier?
    Also ich würde einfach die Granatregeln verwenden. Ausser du willst unbedingt einen Mörser haben Dann will ich aber auch erhöhte Reichweiten und mehr Schaden haben . Und ich gehe davon aus, dass die Granatwerver Minigranaten verschießen und keine fetten Kaliber.
    Ich bin mir nichtmal sicher ob das "Magazin" der Waffe zählt bei Waffenhalterungen oder wirklich nur der Body des Fahrzeuges. Dabei finde ich es gibt schon einen unterschied zwischen 8 Minigranaten und 8 Raketen.
    Wie wäre es mit anstatt das man je Body 1 Minigranate 2 Minigranaten laden kann.
    Und die Munitionszufuhr von 12s auf 3m ändert, ansonsten aber die Werte der Ares. Dann hätte das Motorrad eine Kapazität von 19 Granaten (2*Body + 3 im Magazin).
    Anstelle das das Motorrad JEDE Runde bis zu 3 Granaten rausballern kann, müsste es nach 3 Schuss ersteinmal mit einer komplexen Aktion nachgeladen werden. (Macht die Waffenhalterung automatisch, man kann die Waffe aber einen Inidurchgang nicht benutzen (wenn man eine Salve von 3 Granaten abfeuert, oder halt nach 3 Inidurchgängen, wenn man jeweils nur 1 Granate abfeuert.)
    Sprich: Man erhält zwar die Möglichkeit die Waffe je nach Bedarf zu Laden, das geht aber zu Lasten der Schussgeschwindigkeit. Fairer ausgleich?
    Salvenfeuer bei Granaten: Ich würde behaupten, entweder man schießt 1-3 Granaten auf 1 Stelle oder auf 1-3 verschiedene stellen. (Wobei man dann den Würfelpool entsprechend aufteilen muss.)
    Zitat Zitat von Trollchen Beitrag anzeigen
    Und gibt es für das Feuern im Fahren irgendwelche Abzüge? (Waffe ist ja Fahrzeugmontiert,
    allerdings sehe ich nicht, wo das dann weniger wackelig wäre, wenn das Fahrzeug sich bewegt, als wenn ich die Waffe selber halte oO)
    Seite 179 Situationsmodifikatoren:
    Angreifer feuert aus sich bewegendem Fahrzeug -2 (reicht das?)
    Bei indirektem Feuer, sprich das Motorrad steht irgendwo und soll Granaten zur Ablenkung verballern (Die FlySpys oder Ty oder die Augen von Youkai klären auf), könnte man noch den Situationsmodifikator "Wind" anwenden. Ty muss ja nichtmal beim Motorrad sein, er kann ja auch vom Run aus fernsteuern. (so Ein Tor mit den Granaten aufsprengen und dann das Motorrad durchschießen lassen um Ty und noch wen ab zu holen.
    Zitat Zitat von Trollchen Beitrag anzeigen
    Ich wunder mich bloß, dass sowohl Fahrzeug steuern, als auch Fahrzeugwaffe abfeuern jeweils als komplexe Handlung gelten,
    braucht man wohl mehrere Initiativedurchgänge, wenn man beides in einer Runde tun möchte.
    Seite 201 Handlungen.
    Man muss jede Kampfrunde eine Komplexe Handlung für das steuern eines Fahrzeuges aufwenden. Sprich mehrere Initiativdurchgänge. Oder man lässt den Autopiloten bzw. Grid Guide ran. Was allerdings bei Verfolgungsjagden zu einer naja Situation führen würde. Weil die Dinger halten sich ja an Verkehrsregeln.
    Wenn man es nicht macht. Dann gilt das Fahrzeug als unkontrolliert und man muss wohl nächste Runde eine Komplexe Handlung aufwenden. Bis man das gemacht hat, kann man natürlich nicht ausweichen und erhält einen -2 Modifikator auf alle Proben.
    Zitat Zitat von Trollchen Beitrag anzeigen
    Statt Flashpacks gibt es sicher auch was, was eine Granatenmässigere Form hat (Zigarettenschachtel wäre wohl bisserl strange zum verschießen)
    und weniger zerbrechlich (Halogenlampen) ist? Ich würde mal denken, sowas wie Blendgranaten sollte es auch geben, halt nicht wiederaufladbar und nach Gebrauch verbraucht?
    Nunja das "Problem" an den Dingern ist ja, dass sie keine Langfristige Blendung hervorrufen, sondern Quasi Disko machen. Sprich wenn die beim Aufschlag kaputt gehen, dann funzen die Dinger nur 1 Kampfrunde. Und man wirft die ja auch weg, und dabei gehen die nicht kaputt. (Nagut ein über 1km Wurf ist etwas anderes als der Granatenwurf aber naja.) Aber wenn das okay ist, dann würde ich folgenden Gegenstand vorschlagen:
    Blendgranate, verursacht einen Lichtblitz und einen lauten knall der das Gleichgewichtszentrum verursacht einen Modifikator von -4 (-3 durch einen grellen Lichtblitz, (Reduzierung wie Blitzkompensation) und -1 durch den Knall (Ein Geräuschfilter hilft dagegen.) Die Wirkung hält 30 Sekunden (10 Kampfrunden) an. Wer seine Augen während der Explosion schützt, wird nicht wie beim Flashpack in den folgenden Runden nicht vom Lichtblitz betroffen. Aber vom Knall (-1))
    Verfügbarkeit 6E Preis 60 Nuyen. (wie IR Rauch). NICHT Wiederverwendbar.
    Geändert von Saalko (30-04-15 um 18:42 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Saalko Beitrag anzeigen
    Blendgranate, verursacht einen Lichtblitz und einen lauten knall der das Gleichgewichtszentrum verursacht einen Modifikator von -4 (-3 durch einen grellen Lichtblitz, (Reduzierung wie Blitzkompensation) und -1 durch den Knall (Ein Geräuschfilter hilft dagegen.) Die Wirkung hält 30 Sekunden (10 Kampfrunden) an. Wer seine Augen während der Explosion schützt, wird nicht wie beim Flashpack in den folgenden Runden nicht vom Lichtblitz betroffen. Aber vom Knall (-1))
    Verfügbarkeit 6E Preis 60 Nuyen. (wie IR Rauch). NICHT Wiederverwendbar.
    die flashbangs gefallen mir.
    noch ein paar fragen:
    1. reicht augen zu aus schutzaktion? was ist wenn man mit dem rücken zur nade steht?
    2. kann man sich die ohren zuhalten gg den knall?
    3. oder ist der knall dafür da, um das ggw durcheinader zu bringen?
    4. Kann man die als unterbrechungshandlungen durchführen (für freie aktion oder z.b. -5 ini)
    5. auf was geht oder modifikator alles?(verteidigung, angriff, initative?)
    6. könnte man die blendung durch astrale wahrnehmung umgehen? (Ich gehe mal davon aus geister interesieren sich nicht dafür, wenn man ihnen ne fb entgegen schmeißt.)
    7. geräuschfilter ist schön und gut, aber ich denke ein dämpfer fände ich hier angebrachter gegen den knall.
    8. denkst du nicht, dass 10 runden ein bischen arg hart ist? (ich hab gestern erlebt wie meine runner(eig nur 2 von 3) ne gruppe von 16 leuten innerhalb von 2,5 kampfrunden ausgeschaltet hat)
    "C wie Zunkuft."
    - Das Krümelmonster

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    1. hier würde ich sagen, man muss schon in Deckung gehen, bzw. sich in Deckung befinden (Wie beim Sperrfeuer) wenn man in Deckung ist, reicht eine freie Aktion sich zu schützen.
    2. und 3. Ja es ist der Gleichgewichtssinn betroffen. Nicht "nur" das Gehör. Dementsprechend würde ich nein sagen. (Ist aber auch nur ein -1 Modifikator.)
    4. Würde mich am Sperrfeuer orientieren. Entweder freie Aktion (Fallen lassen, Augen schützen) oder wenn man keine freie Aktion mehr hat, eine Unterbrechungsaktion für -5
    5. auf was geht oder modifikator alles? (verteidigung, angriff, initative?) Initiative ist wie Körperliche Widerstände von nichts betroffen (Ausser Elektroangriffe), würde sagen ja alles. Ausnahme Matrix: VR und Magie (ausser man zielt auf etwas in der physischen Welt. Astralraum ist unbeeinflusst.)
    6. Würde nein sagen. Der Lichtblitz brennt sich ja in die Augen, auch wenn sie "nur" geschlossen sind. Freie Aktion um seine Augen zu schützen wäre schon angemessen. Geister sehen weder hören den Knall. Sie "bemerken" ihn allerhöchstens dadurch, dass der Astralraum um die Explosion kurz Schwarz/blind wird.
    7. Da hast du recht. Dann den Geräuschfilter raus. Dafür Dämpfer rein.
    8. bei den 10 Kampfrunden habe ich mich am Flash Pack orientiert. Und ja in der Regel ist es egal ob das Ding nun 5 oder 10 Kampfrunden zählt.

Ähnliche Themen

  1. [Talk] VBlog: Tsu erzählt vom ... Abenteuer schreiben (Diskussion?)
    Von Trollchen im Forum Pen & Paper Rollenspiele
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-05-19, 08:30
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03-03-16, 00:02
  3. Waffen Diskussion
    Von Saalko im Forum SR5 Regelkrams (Trollchen)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10-08-14, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •