Seite 26 von 27 ErsteErste ... 1624252627 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 261

Thema: High Spirits Spielrundenberichte

  1. #251
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 19. Mai 2019 (Staffel 10, Session 39)

    Wir starten ingame am 03. März 2076, Dienstag, um 18:12 Uhr nahe Cartagena.

    Da die beiden Neuankömmlinge ja nicht mehr vor Ort sind, sondern bereits am Morgen gen Cartagena gewandert sind,
    beschließt Cannary, telefonisch mit diesen Kontakt aufzunehmen, bevor man selber abfliegt.

    Wo war denn gleich die Nummer? Hatte man überhaupt eine? War wohl nix. Verdammnis!

    Cannary und Suzume schnappen sich den Zwergen Rigger und fahren mit diesem nach kurzer telefonischer Rücksprache mit
    Mr. Brownham dann gen Cartagena, da die beiden Fußgänger, die verpasst wurden, dort angeblich gestrandet seien
    (der Anwalt ist wohl zusammen geklappt).

    Dort trifft man dann auch die beiden am Straßenrand, der Anwalt liegt bewußtlos am Boden, der Vollstrecker ist sichtlich genervt.
    Mit 8! Erfolgen bekommt Cannary den armen Anwalt dann auch wieder auf die Beine,
    er stellt sich als Roberto Li Botella vor. Der kalte Typ hört auf den Namen Corrado DiVito.



    *Wegen technischen Problemen können wir leider nicht weiter machen*
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  2. #252
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 26. Mai 2019 (Staffel 10, Session 40)

    Wir starten ingame am 03. März 2076, Dienstag,
    wohl noch vor 18:12 Uhr nahe Cartagena (Rückblende, Reroll).

    Roberto Li Botella und Corrado DiVito wurden entsprechend ins Bild gesetzt,
    allerdings nur in der für Cannary typischen minimalistischen Form, die sich auf das Notwendigste beschränkt.

    Cannary und Suzume fahren im Anschluß zurück zum Flieger, wo der Rest des Teams mit dem Verladen der Fracht fertig ist.
    Für den Flug sichern sich Bullet und Zico die beiden Passagiersitze mit Gurten, Suzume nimmt freiwillig bei der Fracht Platz.
    Cannary und Razorback fechten verbal aus, wer auf dem Co-Pilotensitz Platz nehmen darf, für Áquila bleibt damit eigentlich auch
    nur noch einer der Frachtplätze.

    Der Flug verläuft unruhig mit einem Beinaheabsturz, welcher dann eine Verzögerung von einem halben Tag mit sich bringt
    und Reparaturkosten von 10k ¥ für den armen Piloten. Ansonsten aber hat man Glück (ausgewürfelt)
    und es kommt zu keinen unliebsamen weiteren Zwischenfällen.
    Der Flieger landet auf einem See in einem verwahrlosten Park, welcher jetzt "Naturschutzgebiet" oder anders ausgedrückt
    verwahrlost ist. In knapp drei Stunden wird Jesus mit seinem Transporter kommen, es kann / darf nun auch wieder telefoniert werden.



    Cannary bekommt von Mr. Brownham die Adresse einer Lagerhalle in einem verfallen Gebiet von Tacoma,
    es wird wohl knapp 3 Stunden dauern. Brownham kommt das nicht ungelegen, da er ja noch den Empfang vorbereiten möchte.

    Wir haben 22:30 Uhr am 05. März 2076, Donnerstag - bis Jesus kommt dann 06. März, 1:30 Uhr (Freitag).
    Gegen 04:30 Uhr morgens könnte dann die Übergabe gemacht werden.

    Die Gruppe erhält von Mr. Brownham, welcher zuvor Zico noch etwas "zusammen faltet" die vereinbarten 200k ¥ überwiesen.
    Die Auszahlung erfolgt in 8 Credsticks mit jeweils 25k ¥ Guthaben, welche Cannary dann verteilt an Razorback, Suzume und Áquila (je einer).
    Major Tom und Paulus sind ja nicht anwesend, Bullet war nicht Teil des ursprünglichen Deals (er bekommt sein Geld von Sean, 20k ¥ zuzüglich 10k ¥,
    sollte er alle heil zurück bringen).

    Die Übergabe der Drogen verläuft vergleichsweise harmlos, man verabredet sich für Freitag abend ab 19 Uhr im High Spirits.
    Der Break erfolgt dann um 5:30 Uhr, 06. März (Freitag) ingame, je nachdem, wer wohin fährt, kommt dann noch was dazu.

    ...
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  3. #253
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Karmaberechnung

    Ich hab hier mal einen Beitrag rein kopiert, um die Abrechnung am passigen Platz anzubringen:

    Der Stand nach Staffel 9 war zuletzt hier vermerkt.

    Start mit

    Ty 150 +X aus der ersten Staffel
    Youkai 274
    Okemos 105
    Cat 36
    Shamrock 375
    Thalia 110
    Paulus 323
    Cannary 302
    John Doe 76
    Razorback 290
    Suzume 165
    Major Tom 21
    Águila neu (0)

    Bis S10 Folge 25 hier berechnet

    Session
    Major Tom
    (Freesel)
    Paulus (Welf) Cannary
    (Kemba)
    Suzume
    (EsTeaBee)
    Razorback (Hetzer) Áquila
    (Amy)
    Bullet
    (Alrik)
    Anmerkungen Zusammenfassung
    Zwischenstand 30 17 71 71 68 45 3 siehe link oben
    S10-26 vom 06.01.2019 X X 3 3 3 3 X Meilenstein Preisliste Treffen mit Puelo und Kawahiri
    S10-27 vom 13.01.2019 X X 3 3 2 3 X Bilal Cobos, der Sündenbock Kinkirsi (Zico 2.0)
    S10-28 vom 20.01.2019 X X 3 3 2 X X Enttarnung Blutgeist
    S10-29 vom 27.01.2019 X 2 3 4 3 4 X Paulus Risiko Bannung des Geistes
    S10-30 vom 10.02.2019 X X 3 2 3 4 X Aquilas Kontakte zerbombt, gefälschte Unterlagen, Spionagegeister
    S10-31 vom 24.02.2019 X X 3 2 4 X X Casa Joel Zabala, Aufklärung
    S10-32 vom 17.03.2019 X X 3 3 4 4 3 Treffen Bullet, "Beweise" deponieren
    S10-33 vom 24.03.2019 X X 4 X 4 4 4 Meilenstein Schlange Paulus mit Seuche, Treffen mit der Schlange
    S10-34 vom 31.03.2019 X X 3 3 3 3 3 Meilenstein Bestellvolumen Abreise Paulus
    S10-35 vom 07.04.2019 X X 4 3 3 3 3 Behandlung Buchhalter Treffen mit Unterhändler
    S10-36 vom 14.04.2019 X X 3 3 3 3 3 viele Infos Bürgerkrieg
    S10-37 vom 28.04.2019 X X 3 2 X 2 X Verkauf Labor
    S10-38 vom 05.05.2019 X X 3 X 3 X 3 Warenübergabe, Eduardo
    S10-39 vom 19.05.2019 X X 2 2 2 2 2 Technische Ausfälle
    S10-40 vom 26.05.2019 X X 4 4 4 4 4 Briefing, Abflug, Übergabe
    S10-41 vom 02.06.2019 X X 3 3 3 3 3 Nachschau und Fluff
    Zwischensumme 30 19 119 111 114 87 29
    Bonuskarma* 2 2 2 2 2 2 7
    Abschluß** 16 14 18 18 18 18 14
    Endsumme
    48
    35
    139
    131
    134
    107
    50

    *Bonuskarma:
    Alle 2 Punkte für Zusammenfassungen (Rotationsverfahren), Bullet +5 für geduldiges Warten

    Abschluß: Wofür / Warum? Punkte Wer?
    John Doe Mysterium 2 alle außer Aquila & Bullet
    Stormcrows Mission 2 nur Bullet
    X-yte 2.0 besorgt 3 alle
    Dauervertrag ausgehandelt 3 alle
    Ximena (Seattle) X keiner
    Zico lebend heim gebracht 5 alle
    Jorah gerettet 2 alle außer Paulus & Bullet, Aquila +2
    Paulus befreit 2 Suzume, Cannary, Razorback, Áquila
    Puelo ausgeschaltet X
    Sklaven befreit X
    Aztech Versuch aufgedeckt 2 alle


    Ergibt dann als Karmagesamtstand:


    Ty 150 +X aus der ersten Staffel
    Youkai 274
    Okemos 105
    Cat 36
    Shamrock 375
    Thalia 110
    Paulus 358
    Cannary 441
    John Doe 76
    Razorback 424
    Suzume 296
    Major Tom 69
    Águila 107
    Bullet 50

    zum Abschluß der Staffel 10
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  4. #254
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 02. Juni 2019 (Staffel 10, Session 41)

    Wir starten ingame am 06. März (Freitag) 2076 um 05:30 Uhr früh,
    John "Bullet" Williams fertigt einen Bericht für Sean an, außerdem möchte er für den Abend ab 19 Uhr einen Tisch im High Spirits reservieren.
    Mittags möchte er seine Frau noch in derer Kanzlei zum Mittagessen abholen und abends dann halt pünktlich zum Termin aufschlagen.

    Áquila möchte nach dem ersten Nickerchen dann mal bei ihren Eltern anrufen,
    diese befinden sich in der Schweiz, da ihr Bruder einen Entzug fern ab der Auslöser machen sollte.

    Ihre Eltern versprechen Áquila, für sie mal in der Botschaft nach einem Visum für die UCAS nachzufragen.
    Aber das wird vermutlich erst im Laufe der nächsten Woche klappen.
    Im Anschluß kauft sie sich noch ein wenig Garderobe für die nächsten Tage online via Lieferdrohne.

    Suzume erkundigt sich bei der Stadtverwaltung bzw. dem Gewerbeamt nach den Modalitäten für die Eröffnung eines Dojo.
    (Letztlich soll das auf ein Gewerbe hinauslaufen, welches "fester Job II", 20 Stunden wöchentlich, abbildet)

    Cannary schläft genüßlich aus und schindet dann bei seiner Bande Eindruck mit seinen Erzählungen,
    Razorback begibt sich in den Weiten der Matrix auf Wohnungssuche.



    Im High Spirits bekommt dann auch Bullet seine Bezahlung, einen Silber Stick mit 20k ¥ und zwei Standard Sticks mit je 5k ¥,
    nachdem Cannary versichert, dass Bullet sein Möglichstes beigetragen hat.

    Die nächsten drei bis vier Wochen gäbe es die Option, sich im High Spirits als Mediziner etwas dazu zu verdienen,
    da Cara mit Siofra im Urlaub sei (es gab wohl Krach zwischen Vater und Tochter).
    Youkai oder auch Cannary wären diesbezüglich Kandidaten.

    Ansonsten plaudert man ein wenig über die FIRMA, den Ruhestand und künftige Pläne.
    Cannary übergibt Sean eine Visitenkarte der Detektei, da dieser eines seiner Teams (verschollen!) sucht.
    Dieses Team war wohl in irgendeine Geschichte für Dylan O' Sullivan und die Seattle Seahawks verwickelt.

    Sean wird sich diesbezüglich dann noch mal an die Detektei wenden.

    Im weiteren Verlauf des Abends bekommt Áquila dann noch eine Rechts- und Verwaltungslehre Beratung durch Cannary.
    Dieser sucht im Gegenzug Umzugshelfer.

    Den ingame Break setzen wir um 22 Uhr am selben Abend +/- irgendwas
    (Karmaabrechnung siehe oben, Staffelwechsel)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  5. #255
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 09. Juni 2019 (Staffel 11, Session 1)

    Wir starten ingame am 06. März (Freitag) 2076 im Verlaufe des Abends im High Spirits,
    Zeit ist dort ja relativ und vergeht wie im Flug.

    Wir hüpfen wieder in die Unterhaltung vom letzten Mal, da uns ja da dank technischer Probleme was verloren ging.
    Bullet macht jetzt auch Werbung für die Anwaltskanzlei seiner Frau, man macht sich einen gemütlichen Abend und lässt die Seele baumeln.



    Suzume bietet Schulungen in Nahkampf und Meditation an (im Vorgriff auf das zu errichtende Dojo),
    Bullet möchte dieses Angebot im Ausgleich gegen ein Schießtraining in Anspruch nehmen.

    Áquila will erst mal auf ihre Papiere warten, Cannary seinen Umzug regeln und Gruber helfen
    (auch wenn er eher auf Ehebruch bzw. entsprechende Fälle spezialisiert sei, was zu angeregten Erörterungen führt).

    Zu Paulus möchten dann Cannary und Suzume gemeinsam gehen (Übermorgen wird ins Auge gefasst).

    Wir skippen dann die nächsten Tage, Áquila bekommt ihre Rechtsberatung von Cannary und konnte auch mit Suzume was auch immer besprechen,
    am virtuellen Spieltisch ging sie uns kurzfristig verloren. Bullet bemüht sich um Minijobs bei der Firma (in Schwarzarbeit) und trainiert im Übrigen.

    Cannary besucht Gruber und man tauscht sich über die jeweiligen "Urlaube" aus, Gruber wurde wohl vom UCAS Auslands Geheimdienst befreit
    und in Japan an seine Mutter überstellt, welche dort im diplomatischen Dienst arbeitet für die UCAS.
    Soweit Gruber verstanden hat, hatte John Doe wohl mit irgendwelchen italienischen Geschäftsleuten merkwürdige Dinge am Laufen,
    vermutlich wurde er entweder schon lange durch die Entführer beobachtet oder hat früher sogar für diese gearbeitet.
    Gruber konnte ihnen aber halt wenig hilfreiches erzählen, nach einer unangenehmen Startphase wurde das Ganze dann entspannter,
    wenn auch Einzelhaft im Keller Charme nicht so der Bringer ist.

    Er war dann erst eine Weile (gut eine Woche) in Japan, wo er sich aber nicht wohl fühlte und dann seit kurzem wieder in Seattle,
    dort gab es in der Detektei erst mal keinen Strom oder Wasser, außerdem hat jemand Kommlink und Computer lahm gelegt,
    mittlerweile aber lichten sich die Stapel verpasster oder vielleicht noch möglicher Aufträge. Cannary bekommt etwa einen Meter Akten zum Aufarbeiten.

    Bei Paulus in seinem umfunktionierten Heizungskeller der Mission stellt sich heraus, dass dieser eine im Infrarot Spektrum angelegte Tätowierung
    auf seinem Körper mit sich herum trägt, welche im Astralraum grau und verwaschen seine Aura dämpft. Dies teilen ihm dann alle mit,
    die in den Astralraum blicken können inkl. der Nonne. Da Paulus zuvor erkrankt war (Fieber) und das dann zwar ungläubig mit Magie geheilt hat,
    aber auch schon sehr lange sehr konsequent fastet und zu wenig schläft, alles im Glauben, durch Askese zu Gott zurück zu finden,
    überfordert ihn die Erkenntnis dann, dass Gott ihn gar nicht verlassen hat. Er fällt in eine Art Starre, Cannary diagnostiziert einen Nervenzusammenbruch.

    Das Team beschließt, ihn in die Bob Quickstitch Klinik zu fahren, dort gibt Cannary dann dem Klinikpersonal bzw. Youkai 15.000 ¥ (den Anteil von Paulus)
    für die Behandlungskosten. Das etwaige Restguthaben soll dann an Paulus gehen. Der Klinikpsychiater spricht noch kurz mit dem Team und setzt sie über
    die Verfahrensweise ins Bild. Dabei erwähnt er auch die Strahlenbelastung, die bei Paulus ungewöhnlich hoch sei, die Gruppe hat aber keinen Röntgenpass
    oder eine Erklärung, welche sie anbieten wollen würde.

    (Regeltechnisch ist das eine Vorform der Grey Goo Antimagie Tätowierungen, aber ausgerichtet auf Atzlans Magie und mit einem Abzug von 2 auf eigene Magie,
    einem Bonus von +2 auf schädliche feindliche Magie und sogar +4 gegen feindliche Geister - dafür hat man dann aber auch seine eigene Hintergrundstrahlung zusätzlich).

    Break wäre dann Sonntag, der 08. März 2076, später Nachmittag / früher Abend.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  6. #256
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 23. Juni 2019 (Staffel 11, Session 2)

    Wir starten Sonntag, der 08. März 2076, später Nachmittag / früher Abend in Seattle
    (bis auf Cannary vollständig)

    Wir springen zwei Wochen in die Zukunft zum 22. März 2076, ebenfalls ein Sonntag.
    Paulus hat der Gruppe einen Job von Laurent Nazaire, einem haitianischer Zwerg und Gönner seiner Mission, in Aussicht gestellt.
    Dieser ruft um 16 Uhr bei Bullet (der Paulus seine Nummer gegeben hat) an.



    Das Treffen soll abends im Elliot's statt finden, dort bietet Laurent ihnen 7.500 ¥ dafür, eine unfreiwillig geräumte Hütte im Wald
    der Illuminates of the New Dawn zu sichern und dort nach Artefakten, Datenträgern und Informationen zu suchen (und ihm zu übergeben).
    Leider ist die Hütte derzeit aber von irgendwelchen Magiekundigen besetzt, welche auch einen Geist aufgeboten haben.

    Die Hütte ist auf einen Magus Tyrone Girardi eingetragen und in einer Datei steht etwas von Experimenten mit MMVV durch die IodND,
    ansonsten sind in dem Ordner Lagepläne, Bilder etc., ein Bericht von einem astralen Beobachter bescheinigt keine außergewöhnlichen Vorfälle,
    allerdings wurde später dem Fotografen des Auftraggebers durch einen Wolfsgeist ein Arm abgerissen.



    Das Askennen des Herrn Nazaire ergibt, dass dieser vier Foki dabei hatte und selber über eine Magie von 9 verfügt.
    Eigentlich könnte er auch selber dort vorbei gucken, warum tut er das nicht?
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  7. #257
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 18.08.2019 (Staffel 11, Session 3)

    Wir starten ohne Suzume und Áquila,
    dafür aber mit Major Tom am 22. März 2076, Sonntag,
    nach dem Treffen um 16 Uhr mit Laurent Nazaire, dem haitianischer Zwerg und Gönner der Mission.

    Wir starten mit einer umfassenden Zusammenfassung, ist ja schon ein Weilchen her.
    Der Sonnenuntergang wird um 19:26 Uhr sein
    Sunday, 22 March 2076 (GMT-7)
    Sunset in Seattle, WA, USA



    Die Gruppe beschließt im Mehrheitsverfahren gegen Razorback und unter Ausschluß vom Major einen umgehenden Nachteinsatz,
    man verabredet sich in einer Stunde um zur Hütte in den Wald zu fahren.

    Auf dem Parkplatz, auf welchem man sich verabredet hat, treiben sich vor allem Penner und Hippies sowie ein paar Fernfahrer auf.
    Die eigentlich eher niveaulose AR Werbung bessert sich sichtlich, als die Mitglieder der Gruppe in das Sichtfeld der Sensoren kommen.

    Der Major und Bullet werden einander vorgestellt, nach und nach trudeln alle ein.
    Um zwei bis drei Stunden Fußmarsch zu vermeiden, beschließt man mit dem GMC Bulldog weiter ran zu fahren,
    die Fahrt führt an der Grenze entlang, das Navigationsgerät warnt immer nur "Vorsicht Grenze" ohne genauere Daten zu liefern.

    Razorback gelingt es bis auf 2 km an die Hütte heran zu fahren, das letzte Stück beschließt man dann zu laufen.
    Er findet sogar einen Parkplatz mit Waldpfad zur Hütte.

    Leider befindet sich vor der Hütte ein riesengroßer Tiergeist in Gestalt eines Wolfes (KS 8) und ein Watcher der Stufe 8,
    außerdem findet der Major einen geschärften Stolperdraht, welcher wohl irgend etwas auslöst enrlang des Waldrandes bis auf eine
    Stelle im Osten, wo bereits ein Durchbruch statt fand und sich MG Spuren wie Berge von Hülsen finden.
    Man begibt sich in Position (Taktik kleinerer Einheiten 6 Erfolge für Razorbacks Kreuzfeuer) und Suzume betritt heldenhaft die Lichtung,
    den Kampf mit den Geistern spielen wir nächste Woche. Die Charaktere wissen, wo Draht ist und wo nicht.

    Wir setzen den den Break am 22. März 2076, Sonntag 21 Uhr
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  8. #258
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 25.08.2019 (Staffel 11, Session 4)

    Wir starten am 22. März 2076, Sonntag 21 Uhr im Walde vor der Hütte



    Es wird gekämpft, das Ganze mitzuschreiben war dann zu stressig,
    im Wesentlichen lässt sich zusammen fassen:

    Ein Geisterwolf (KS8) in der ersten Kampfrunde auf seine Ebene zurück geballert,
    dann Annährung an das Haus, ein Ganger erschossen, ein weiterer schwer verwundet in den Keller gefallen,
    wo er eine Barghest Mutter mit Jungen aufgeschreckt hat.
    Deren Schreie haben aber dank der vielen Edge Investitionen "bloß" Áquila beeinträchtigt.

    Der Anführer der Specters wollte durch das Fenster stiften gehen, nachdem er einen Geist herbeigerufen hat, welcher Verfolger aufhalten soll.
    Dies gelang ihm gegen Suzume recht gut (Verwirren -4 und Grauen für eine Runde), aber Cannary nahm die Verfolgung durch ein anderes Fenster auf,
    was der Geist nicht mit bekommen hat. Mit einem Schuß Gelmunition brachte Cannary dann Kander, den Specters Ritualleiter zu Fall (bewußtlos).

    Draußen materialisierten zwei weitere fiese Wolfgeister, welche wahre Ausweichwunder zu sein scheinen, außerdem haben sie einen giftigen Atem,
    der erste Wolf vor der Hütte hat sich in Áquila verbissen, kam aber nicht durch die Rüstung. Der zweite hinter dem Haus in den kampfunfähigen Cannary
    (Übelkeit dank Giftatem). Major Tom hat Edge verbrannt, um kein Opfer des Giftatems zu werden und möchte jetzt mit seiner Monofilamentpeitsche
    auf den Wolfsgeist los gehen.

    Der Barghest mit seinen Kindern wird sich wohl gepflegt verkrümeln, Welpenschutz. Aber die beiden Wolfgeister... Die kämpfen bis zur Verbannung.
    Und der muffelige Bärengeist im Haus, welcher Verfolger aufhalten soll nimmt seinen Job auch außergewöhnlich ernst.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  9. #259
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 01.09.2019 (Staffel 11, Session 5)

    Bonuskarma für Major Tom, Cannary und Razorback,
    Suzume kam dann auch noch, so dass wir den Kampf zu Ende bringen konnten.
    Abwesend waren Bullet und Àquila, deren Charaktere wurden aber als NSC mit geführt und waren am Kampf beteiligt.



    Letztlich gelang es der Gruppe, sowohl die beiden Defensiv Wölfe sowie den "untoten" Gruselbärengeist zur Strecke zu bringen.
    Dabei hat Suzume ein Edge verbrannt, der Rest der Gruppe gab auch ordentlich Edge aus.
    Neben Cannary wurde auch noch der Major ein Opfer des Stinkeatems der Geisterwölfe (Gifthauch).

    Razorback aber konnte mit seiner ersten Hilfe so überzeugend auftrumpfen (6 Erfolge), dass wir davon ausgehen, dass er vor der Zeit
    wieder vollends wiederhergestellt wurde. Cannary hat es dann auch durch Zeitablauf geschafft. Alles in alem ging der Kampf zwar
    über zwei Spielabende, aber nur wenige Kampfrunden (weshalb ich ungern solche Kämpfe spiele und den Fokus lieber woanders setze).

    Eine ausführliche Kampfbeschreibung gebe ich hier nicht, ich war zu abgelenkt zum mitschreiben, hört es euch halt an.

    Mit dem Ende des Kampfes und der anstehenden Erkundung der Hütte gehen wir dann auch in die nächste Folge,
    Break 22. März 2076, Sonntag 21 Uhr im Walde an der Hütte (nicht sehr viel später als vor zwei Folgen)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  10. #260
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.356
    Blog-Einträge
    5

    Spielsitzung vom 08.09.2019 (Staffel 11, Session 6)

    Wir starten am 22. März 2076, Sonntag 21 Uhr im Walde an der Hütte (noch immer),
    die es jetzt zu erforschen gilt...

    Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit habe ich auch heute nicht direkt mitgeschrieben,
    auch wenn dazu mehr Zeit gewesen wäre als es beispielsweise der Kampf zugelassen hat.

    Aber da hab ich dann lieber mal geguckt, was das Abenteuer noch alles zu bieten hat,
    weshalb es jetzt das Gedächnisprotokoll gibt:

    Der Kampf ist gewonnen, wenn auch mit viel automatischem Feuer,
    es geht ins Haus zur Untersuchung, oben sucht Suzume mit leichtem Schritt.
    Für die anderen ist es ein wenig zu einsturzgefährdet.
    Cannary aber turnt wagemutig wie eine Katze durch die Hütte um sich unsanft in den Keller
    abzuhangeln. Dort lag neben dem toten und leicht abgebissenen und zerkratzen Ganger,
    welcher sich auf den Trümmern eines ehemaligen alten Glastisches dessen Mittelstandfuß durch den Leib gerammt hat
    beim Absturz allerlei Gerümpel. Da es echt schwierig ist, sich durch selbiges zu bewegen,
    finden die anderen Gruppenmitglieder die Eingänge zum Keller und damit auch Cannary,
    bevor dieser allzu viel entdecken konnte. Bloß blutige Pfotenabdrücke, die in einem gegrabenen Tunnel verschwinden.

    Außerdem stinkt es nach nassem Hund (Baghest Nest nebst Pfützen der abgestürzten Küche), Tod (der Ganger, welcher
    unglücklich durchgebrochen ist) und Staub, auf welchen Àquila allergisch reagiert.
    Hinter einem alten Regal befindet sich eine Nische, in welcher noch ein alter Computerarbeitsplatz in Zwergen (eher Gomen) größe
    vorzufinden ist. Der Computer wurde entfernt, aber ein im Schreibtisch fest verbauter Backupdatenspeicher in Mikrowellengröße
    ist noch ausbaufähig. Diesen entfernt Razorback fachmännisch, was einige Zeit dauert.

    Mit eben diesem erbeuteten Teil und dem bewußtlosen Anführer namens Kander flieht man vom Ort des Gemetzels,
    wobei Suzume ein ungutes Gefühl einer Bedrohung verspürt (nahende Grenzer in Tarnanzügen mit 5 Erfolgen beim Schleichen),
    Razorback und Major Tom vernehmen das Geräusch einer Drohne aus dem Wald entgegengesetzt ihrer angedachten Fluchtrichtung.

    Darauf hingewiesen feuert Bullet eine Rauchgranate, worauf der aus dem Wald als erster vorrückende Grenzer dank Stacheldraht mit Sprengfalle
    in einem aufsehenserregenden Knall explodiert. Die nahenden Hubschrauber wie auch Astrale Aufklärung der Grenzer bekommt die Gruppe
    im Wald schon nur noch bedingt mit. Aber die Fluchtformation wird gehalten.
    Letzten Endes gelingt es, die geschockten Grenzer abzuhängen, da diese sich nicht wirklich trauen, auf die Lichtung oder gar gegenüber
    in den Wald zu stürmen im Dunkeln mit all den Sprengfallen. Sie warten auf Verstärkung (und eine Freigabe - Grenzgebiet)

    Am Wagen angekommen sind die Hubschauber dann aber dank Scheinwerfern sehr gut am Himmel über der Lichtung zu sehen.
    Am Parkplatz, wo einige Fahrzeuge stehen gelassen wurden, steigen Cannary, Major Tom und Bullet
    dann aus, um ihre Fahrzeuge abzuholen. Der Rest verbleibt mit all der illegalen Ware und dem Gefangenen im Fahrzeug,
    da Razorback die dort parkenden Einsatzfahrzeuge von Knight Errant (Seattle) und der Grenzer (Blaulicht sei Dank) rechtzeitig erkannt hat.

    Die ganzen dort hausenden zwielichten Gestalten tummeln sich dort, während die Ordnungshüter mit ihnen und miteinander diskuttieren.
    Major Tom wird dank seiner Tarnklamotten befragt und muß seine SIN Daten abgeben, wird aber dann mangels gefährlicher Ausrüstung
    laufen gelassen (aber belehrt, dass dieser Ort für Jogging ungeeignet sei - zu grenznah). Bullet bekommt einen Strafzettel fürs Wildpinkeln
    von einem der Grenzer, da diese in der Überzahl und die Knight Errant Leute überlastet sind. Er bezahlt brav, auch wenn seine Frau ihm später
    erklären kann (Anwältin), dass keine Zuständigkeit der Grenzer bestant und er nicht hätte zahlen müssen. Anfechtbar ist das Ordnungsgeld
    einmal bezalt aber auch nicht mehr wirklich, es gab keinen Bescheid darüber (der Grenzer machte auch eher den Eindruck, als wäre er geneigt,
    sein Kriegsbeil an Bullet auszuprobieren als ihn zu verwarnen).

    Da die beiden so viel Aufmerksamkeit banden und Cannary irgendwie wichtig erschien in seinem schicken Anzug (der strommert bestimmt nicht
    ballernd durch den Wald und arbeitet wohl für einen Konzern - wollen wir den trotz ungeklärter Zuständigkeit anhalten? Lieber nicht), konnte
    Cannary unbehelligt vom Hof fahren.

    Im Versteck angekommen zeigte nach über einer Stunde der Vitalmonitor des Medkits, dass der Gefangene eigentlich stabile Lebenszeichen hat,
    aber nicht zu Bewußtsein kommt. Àquila stellt fest, dass er wohl zwischenzeitlich wach wurde und astral geflüchtet ist.
    Bullet will ihn zurück in seinen Körper prügeln, was dann auch irgendwann klappt, allerdings ist der Gefangene dann direkt wieder echt bewußtlos.
    Gegenüber Drohungen zeigte er sich später bei der Befragung unbeeindruckt (6 Erfolge Selbstbeherrschung), Cannary konnte aber einen Deal aushandeln.
    Man tauscht Informationen aus, wobei der Gefangene wenig erfährt und viel erzählt (Selbstüberschätzung und Stolz).

    Er sei Kander, der Großmächtige, hermetischer Magier und Spezialist für Tiergeister (Magiekunde oder spätere Nachforschungen könnten ergeben,
    dass Hermetiker nichts mit Tiergeistern am Hut haben, er also wohl einer anderen Tradition folgt, steht aber so im Abenteuer).
    Sein Zirkel, der sehr mächtig sei, habe das Anwesen der Illuminaten (welches Tyrone Girardi gehöre) über längere Zeit astral ausgespäht und auch
    den vernichtenden Angriff mit bekommen, dieser sei von sehr organisiert militärisch vorgehenden Norms mit erheblichen Einbauten vorgenommen worden,
    angeführt von einem sehr mächtigen dunklen Magier, welcher eine echt finstere Tradition verfolgen müsse, seine Aura sei mächtig und böse gewesen.
    Vermutlich war dieser ein sehr großer dürrer Elf, aus dem Astralraum nur bedingt feststellbar (wenn nicht gar maskiert).

    Der zwergische Computerspezialist der Illuminaten sei dabei getötet worden (war der einzige mit Einbauten), die übrigen Illuminaten flohen oder wurden
    getötet und mit genommen. Außerdem sei das Gebäude kurz untersucht und einige Kisten abtransportiert worden.
    Weil die Gefahr von Grenzern drohte, habe sein Zirkel beschlossen, das Außenteam, welches er leitete, durch gebundene mächtige Geister zu beschützen.
    Außerdem habe er noch einen schwächeren Tiergeist spontan beschworen, um seine Flucht zu decken.
    Sein Team konnte feststellen, dass unter dem Haus etwas Erwachtes sei (der Barghest), aber nicht was - näher gucken wollten sie erst später
    (beschworene Geister über den Sonnenuntergang sind halt so eine Sache und mit persönlichem Vorrücken hat es der Zirkel nicht so).
    Dafür hat er eines der Schlafzimmer mit einem Zirkel zum Beschwören vorbereitet, womit er nicht mehr fertig wurde.

    Eigentlich hat man sowohl vor den Illuminaten, als auch vor den unbekannten Angreifern "großen Respekt" (Angst!), weshalb man wartete mit dem Einsatz.
    Das Runnerteam kam dann halt dazwischen. Cannary und Kander tauschen noch Kontaktdaten aus (bzw. steckt Cannary ihm eine Nummer zu),
    anschließend fahren Razorback und Suzume ihn in die Redmond Barrens nach Touristville. Angreifer aus dem Astralraum gab es keine,
    sei es, weil die "nur beobachteten und sich großartig dort verbergen können" oder weil es Kander schlicht nicht gelang, seine Leute zu finden und zu alarmieren.



    Bullet wurde mit Cannary, dem Major und Àquila im Versteck, der Lagerhalle, zurück gelassen.
    Cannary nimmt sich den Speicherkern, nachdem Razorback ihn leider nicht hacken konnte, und fährt damit zu seiner Bande.
    Sein Hacker Florian schafft es über Nacht folgende Informationen zu gewinnen:


    • Es gab Forschungen zu MMVV (Cannary kam darauf, da er medizinische Erfahrung hat und wußte, was er sucht)
    • Dazu wurden Experimente durchgeführt
    • Praktische Anwendungen des Virus würden geprüft
    • Es gab Codes, welche wohl für die Patienten stehen, deren Zuordungsdateien aber waren leider phyisch zerstört
    • Ein Magus Tyrone Girardi und Magus Jason Stachowiak bestreiten viel Schriftverkehr, reden aber immer "drum rum"
    • Erkennbar ist aber, dass wohl ein Patient aus einer lokalen nicht näher benannten Einrichtung auszubrechen vermochte
    • Die Observation des Patienten gestalte sich schwierig
    • Die Draco Foundation und Atlantean Foundation werden als erbitterte Rivalen der Illuminaten bzw. des örtlichen Kapitelhauses 13 betrachtet
    • Dazu gab es einige Videodateien:



    1. Ein Patient, zusammengekauert in seiner Zelle, Absender ist ein gewisser Dr. Javier Vicario
    2. Ein Angriff auf das Kapitelhaus von den Merlyns (Wizgang), welcher aber abgebrochen wurde - zu viel Gegenwehr
      (Cannary hat sich ja auf die Finnigan Familie spezialisiert, erkennt die zugehörigen Ganger damit dann auch)
    3. Zwei Männer (wer?) in schicken Anzügen trinken in einem Cafe (wo? Bilder im Hintergrund) etwas und unterhalten sich ohne Tonspur (was?)
      Einer ist ein Norm, weiß, Anfang 60? und einer ein großer farbiger Elf (Wakyambi), wer weiß schon, wie alt Elfen sind?
    4. Ein Werbevideo "zur Abnahme" der IoND, eigentlich ihres politischen Arms, der New Century Partei
      Neben der pro-technologischen Agenda, die auf die technokratischen Wurzeln der Partei zurückgeht,
      verfolgt New Century einen pro-magischen Kurs. Magie und Technologie vereint sollen den Weg in die Zukunft weisen.
      Die Ideologie der Partei ist stark von den soziologischen Theorien von Frau Dr. Rozilyn Hernandez geprägt,
      dementsprechend spielen Ideen einer utopischen Gesellschaft auf einer höheren metamenschlichen Evolutionsstufe eine zentrale Rolle.
      Die Notwendigkeit von Fortschritt wird von New Centurists höher bewertet als individuelle Freiheiten.
    5. Ein junger Mann wird auf einem Operationstisch von einer Drohne seziert, den Blutungen nach lebendig,
      während sein Kopf mit allerlei Anschlüssen versehen wurde, unterlegt als Text dazu laufen Daten der Gehirnströme durch das Bild.
      Offensichtliche Cyber- oder Bioware ist nicht zu erkennen. Die Drohne stellt schließlich den Dienst ein und fällt rauchend zu Boden,
      der Patient schreit. Die Aufnahme endet unvermittelt. Als Absender ist "Unser Insider bei AAA" vermerkt.


    Florian sucht in der Matrix noch nach der Atlantean Foundation, welche er selber zuerst für ein Fluthelfer Unternehmen hielt und bringt zu Tage,
    dass diese Stiftung auf der Suche nach magischen Artefakten und entsprechendem Wissen sei, dabei konkurrieren sie wohl mit der Draco Foundation,
    welcher sie versuchen stets einen Schritt voraus zu sein.

    Mit Verzögerung informiert er Cannary dann, als dieser bereits am nächsten Vormittag in der Lagerhalle war kurz vor zwölf Uhr mittags, dass seine Suchprogramme
    noch den Namen des lokalen Chef der Zweigstelle in Seattle, einen gewissen Laurent Nazaire, Zwerg haitianisch, in internen Mitarbeiterlisten gefunden habe.
    Er selber werde da noch nach mehr Paydata suchen, wo er schon mal drin sei. Von Nazaire gibt es im Übrigen ein Buch über Wein, welches er noch ausgegraben hat.

    Nach einer Beredung über die Erkenntnisse beschließt man, Laurent Nazaire anzurufen, welcher gerade irgendwo Kaffe und Kuchen zu sich nahm (Mittagspause).
    Dieser bittet um ein Treffen in Capitol Hill um 19 Uhr des selben Tages in einer alten und wohl verlassenen Kirche, diese beabsichtigt Nazaire wohl zu restaurieren
    und bietet auch eine Führung im Rahmen des Treffens an, insbesondere die Buntglasfenster seien ein Problem finanzieller Art.
    Er wolle der Gruppe eine erheblich in den Auftrag verwickelte Freundin vorstellen, die auch die abschließend über den Wert der Erkenntnisse bzw. Mitbringsel
    urteilen müsse.

    Hier ziehen wir dann für heute den Schlußstrich am 23. März 2076, Montag 12:30 Uhr
    19:28 Sunset in Seattle, WA, USA
    Monday, 23 March 2076 (GMT-7)
    Fraglich bleibt, wer welche Kopien der Daten wohin verkauft - das sehen wir dann nächste Woche
    Geändert von Trollchen (22-09-19 um 20:50 Uhr)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

Seite 26 von 27 ErsteErste ... 1624252627 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Talk] Die High Spirits Projekt Smalltalker - gerne auch für Gäste
    Von Trollchen im Forum SR5 Hinter den Kulissen
    Antworten: 267
    Letzter Beitrag: 09-09-19, 01:47
  2. [Ort] High Spirits (Irish Pub) in Seattle, Downtown
    Von Trollchen im Forum Trollchens Shadowrun Spielrunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19-11-17, 17:59
  3. [Story] Spielrundenberichte (Khorranberger Chroniken)
    Von Trollchen im Forum Trollchens Eberron Spielrunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29-08-17, 13:15
  4. [Grp] Verstärkung gesucht - Stellenausschreibung für die High Spirits SR 5 Spielrunde
    Von Trollchen im Forum SR5 Hinter den Kulissen
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 04-09-16, 22:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •