Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Riggerspielzeug

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283

    Riggerspielzeug

    So da mich Trollchen seit April nicht daran errinnert hat mal auf seinen Post zu Antworten, (eineindeutig SL Schuld :P ) wollt ich das Thema mal Auslagern und Vorschläge machen was sich Ty für ein Spielzeug hohlen wollen würde, mit entsprechenden Regeln:

    Luftaufklärerdrohne
    Vorschlag: C-D Dalmation große Drohne max. Sensorengröße 5.
    Anschaffungspreis: 10.000 Nuyen Verfügbarkeit: 10E
    Lizenztechnisch: Liveübertragungsdrohne, gekoppelt an Tys Stufe 5 SIN Violetta Star (Matrixsängerix)
    Verbesserungen: Austausch des aktuellen Standard Sensorarrays
    Sensorarray Stufe 5 5.000 Nuyen 7
    mit
    1. Atmosphärensensor
    2. Cyberwarescanner
    3. Geigerzähler
    4. Kamera
    5. Lasermikrofon
    6. Radiosignalscanner
    7. Richtmikrofon
    8. Ultraschall


    Kamera
    1. Restlichtverstärkung +4 +500
    2. Sichtvergrößerung +2 +250
    3. Sichtverbesserung Stufe 3 +6 +1500


    Lasermikrophon
    1. Audioverbesserung Stufe 2 +4 +500
    2. Selektiver Geräusch filter Stufe 3 +9 +750


    Richtmikrophon
    1. Audioverbesserung Stufe 3 +6 +1000
    2. Selektiver Geräusch filter Stufe 2 +6 +500

    Verfügbarkeit insgesamt: 37 Legal
    Preis Sensoren insgesamt: 10.000 Nuyen

    Solarpanels (Ermöglicht langfristige Überwachung) Vorschlag: Drohnenpreis +25% = 2.500

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Als nächstes hätte ich gerne etwas großes um für Ablenkung zu sorgen, bzw. um unsere Mannen mit "schweren Geschützen" rückendeckung zu geben.

    Ein Mörserbike wäre Cool. Alternativ wäre eine Drohne mit Granatwerfer möglich. Die Frage ist nur inwieweit kann man damit manövrieren? Bzw. wie funktioniert die Abschussvorrichtung, wie "leicht" ist sie zu entdecken?

    Erstmal Motorräder würde ich behaupten haben automatisch einen Gyrostanilisator oder ähnliches eingebaut. Einfach weil sie ja auch ohne Steuermann fahren sollten können und Rigger ohne so ein Ding auch kein Motorrad steuern könnten. "Normalerweise" würde ich das Fahrzeug irgendwo hinstellen und dann die "Mörser"Granaten per Parabelflugbahn aufs offene Gelände feuern wollen. Sollte es aus der Fahrt nötig sein, würde ich ganz normal den Modifikator "Angreifer feuert aus sich bewegendem Fahrzeug" sprich -2 anwenden. Ausser du willst mehr machen.

    Zur Munitionskapazität. Ich hätte gerne einen Munitionswechsler drin. Dafür würde ich "den Nachteil" des internen Magazins nutzen. Sprich das Granaten eben Einzeln nachgeladen werden müssen. Bei Drohnen die eine Pilotstufe von 3 haben wärend das je komplexer Aktion 3 Granaten. Bei Motorrädern deren Pilotstufe gerade mal 1 ist, 1 Granate je komplexer Aktion. (Schön wäre es, könnte man die Pilotstufe erhöhen oder generell sagen 3 Granaten nachladen.

    Als Waffe würde ich mich an der ArmTech MGL-12 orientieren. Preis 5.000 Munitionskapazität 12. Bei einer Harley Scorpion würde ich 4 Abschussrohre getarnt als übergroßer Auspuff vorstellen. jedes "Rohr" hat 3 Granaten. da es mit HM schießt, kann ein Rohr je Angriff "gelehrt" werden. Das ganze wäre wohl eine Maßanfertigung, bzw. man bräuchte einen Waffenbauer der das zusammen mit Ty in eine Scorpion einbaut. (Würde er im high Spirit nachfragen ob die einen vertrauenswürdigen Waffenbastler kennen.)

    Tarnbarkeit: Sicht sollte möglich sein, aber kommt man damit auch durch Cyberwarescanner? Wenn man damit "leer" in die Innenstadt kommt wäre es gut. Das der anschlägt sobald der Granatwerfer geladen ist, wäre denke ich "normal" aber ohne Munition, dürfte Ty damit auch in die Innenstadt? Die Dinger haben ja nicht umsonst ein V drauf.

    Alternativ wäre eben eine MCT-Nissan Roto-Drohne denkbar. die eine Schwere Waffenhalterung bekommt und die einen Granatwerfer drinnen hat. Die würde Ty dann im Transorter mitführen und im notfall "rausholen". (Bike wäre aber soviel Cooler.)

    -----------------------------------------------------------------------------------------------

    So dann habe ich gelesen, dass ich noch Autosoft kaufen muss. Autosofts sind ja pro Drohnentyp verkaufbar. Sprich ich brauche eine Autosoft für die MCT Fly Spy und eine für den GMC Bulldog. Muss ich mir nun 3 für die MCT Fly Spys kaufen und 2 für unsere 2 GMCs? Oder darf ich mir kopien anfertigen? Bzw. reicht es wenn ich eine kaufe und sie dann abwechselnd in den Geräten benutze? Sprich ich kann eine Autosoft nicht Parralel in allen 3 MCT Fly Spies einsetzen, aber hintereinander weg? Erst Fly Spy 1, dann Fly Spy 2, dann 3?
    Oder soll ich mir dann eine Riggerkonsole kaufen, weil damit kann man ja Parallel eine Autosoft auf x Drohnen gleichzeitig laufen lassen. (Nur eben Riggerkonsolen sind eben so teuer, naja im vergleich zu Cyberdecks noch Spottbillig. Aber trotzdem so teuer

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    30.696
    Blog-Einträge
    5
    Gelesen, nicht vergessen. Muss aber halt noch gucken, wo hast du denn was an Werten abgeleitet?
    Gerade die Sensordrohne mit allen Extras

    Hinsichtlich des Motorrad hab ich halt im Kopf,
    dass mal behauptet wurde, Rigger würden ähnlich schlaff wie Decker in der VR erschlaffen. Ist aber von mir alles bloß Halbwissen. Bei Drohnen = Fernab würde ich sagen, macht das "eingesprungen" auch Sinn. In Fahrzeugen, wo Räder oder Ketten oder... zu Beinen wird auch vorstellbar, aber auf einem Bike?

    So ein "Werferauspuff" wäre wohl wenn er unauffällig sind soll eine Sonderanfertigung (selbst wenn es sowas beim Straßenkampf geben sollte, würde das ja "von der Stange" jeder erkennen).
    Aber große Rohre mit bisserl Gitter als Aufsatz ("damit kein Penner rein kriecht" bzw. nicht zu genau geguckt wird), muss man halt im Einsatz abnehmen. Das könnte ich mir vorstellen. Als Scanner wäre dann wohl alles gefährlich, was Explosives, Schießpulver etc erschnüffeln kann. Cyberware denk ich nu weniger.
    Ich frag mich halt, wie sich sowas auf das Fahrverhalten auswirkt. Theoretisch könnte man die aber ja auch einfach hinter sich "dropen" lassen, da tät es schon eine Art Einkaufskörbchen?
    Zündung wäre dann halt wohl WiFi oder Zeitzünder, Aufschlag könnte eklig werden.
    Halt auch ein Frage der Sicherung.
    Für Granaten und Munition habt ihr ja nu auch noch Dunja in der Crime Mall. Granatwerfer besorgt die sicher auch mit Vorlaufzeit aus russischen Altarmeebeständen.
    Bastler kannst du über Siofra O'Malley erfragen.

    Finde das schön "James Bond"mäßig und würde es dir gönnen. Kannst ja auch sowohl Bike als auch Drohne für den Van kaufen?

    Wegen der Autosoft fände ich eine pro im Einsatz befindlichen Gerät ausreichend. Warum sollte man die nicht übertragen können? Kopierschutz wird die aber sicher haben. Vermutlich mit Online Abgleich.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    Geschichtsunterricht:

    Also das Rigger schlaff werden ist eben eine SR4 Sache, weil da eben die Rigger mit einer lächerlichen +2 Buchse versehen wurden und man effektiv keinen vernünftigen Rigger mit den tollen Boni die es in SR3 gab und in SR5 wieder gibt. In SR4 wurde auch erstmals VR Boni eingeführt, die wohl auch für Rigger galten. (Weiß nimmer genau.) Wodurch Rigger dann auf einmal VR gingen. Absouter schwachsinn, bis SR3 gab es das "Problem" gar nicht.

    In SR3 waren die Regeln noch: +2 Reaktion (Anmerkung: In SR3 gab es nur 6 Attrigute, Schnelligkeit war das Attribut welches heute Reaktion und Geschick ist nur eben zusammengefasst Reaktion heißt seit SR4 Initiative) +1d6 Initiative je Stufe wenn man riggt. Ausserdem konnte man auf ungerlernte Fertigkeiten statt mit +4 auf ein +2 ausweichen. Und man bekam ein -1 auf den Zielwert je Stufe der Riggerkontrolle. (Zielwert war damals eine Zahl, die man erwürfeln musste mit explodierenden Würfeln, war eben ein anderes Würfelsystem.)
    In SR5 sind die Regeln: +1 Würfel auf alle Fahrzeugproben +1 auf alle Limits und der Zielwert für eine Probe sinkt um 1 je Stufe der Kontrolle.

    Der Unterschied in der Initiative kam eben durch die 4er Edition.
    In SR3 nutzte man seine normale Initiative +xd6 wobei x die Stufe der Riggerkontrolle wurde. Sprich bis SR3 ist NIE ein Rigger ohnmächtig geworden.
    Seit SR4 hat man nun die Matrixinitiative. Was AR ja in 5 ohne schlaffwerden ist. Aber nur Reaktion+Intuition+1d6+Reflexbooster oder ähnliches ist.
    Oder Eben VR Hot SIM Datenverarbeitung (Ist beim TM Intuition) + Intuition +4d6 ist und +2 auf alle Matrixhandlungen hat.
    Wie gesagt bis SR3 wurde ein Rigger NIE schlapp beim riggen, in SR4 wurde dann Riggen mit VR und damit schlapp werden gleichgesetzt.

    Soviel mal zum Gerichtsunterricht
    Da ich der Meinung bin, Riggen ist das "Verschmelzen" zwischen Mensch und Maschine ist, sollte man den Körper noch "normal" verwenden können obwohl man VR ist. Sprich der Geist steuert den Körper des Riggers als weitere "Biodrohne". Der Körper ist eben weiterhin unter Kontrolle des Riggers.
    Zur Klarstellung: Der Körper kann "motorisch" genutzt werden, solange man irgendetwas direkt riggt. Dies kann durch eine Riggersteuerung im Fahrzeug sein, wenn man sich eben direkt eingestöpsekt hat, oder eben wenn man durch eine Riggerkonsole riggt.

    Hausregelklarstellung: Sollte man Fahrzeuge oder Drohnen ohne Riggerkonsole fernsteuern, dann ist man schlaff. Riggt man "körperlich" vor Ort ist der Körper immernoch unter Kontrolle.

    Wenn man näher an die SR3 Regeln rangehen will, kann man auch sagen, Fahrzeugsteuerungen sind keine Matrixhandlungen mehr. Die Initiative ist immer die AR Initiative. Riggerkontrolle gibt wie der Reflexbooster je Stufe +1d6 Iniwürfel, der Rest bleibt. TM Echos gelten auch für Fahrzeughandlungen auch wenne s keine Matrixhandlungen mehr sind beim riggen. Wäre aber eben extrem stark gehausregelt.

    Ich fände es eben schade, wenn Rigger seit 2070 eben Schlaff im Fahrzeug "liegen" anstelle wie es eben bis 2069 Fahrzeuge lediglich eine Erweiterung des Körpers waren und man nicht seinen Körper gegen einen Drohnenkörper "eintauschte".

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    So Werferauspuff, da hätte Ty sich ja schon an das High Spirit Team gewandt. Das ganze sollte ja schon in der Zeit zwischen Japan und Miama installiert worden sein. Der Auspuff soll eben nur so aussehen als ob es ein Auspuff wäre, ein Modauspuff die Rohre an sich bleiben beim fahren kalt. Da die Fahrzeuge 2070 ja schon elektrisch fahren und bei der Fahrt per Induktion aufgeladen werden können. "benötigt" man eh keinen Auspuff, ist eben Retrodesign und wohl eher für Lautsprecher die den "Originalsound" erzeugen da. Eben lange Rohre ideal als Abschussvorrichtungen.
    Kein Standarddesign dementsprechend nicht für Cyberscanner auffindbar. Sollten Granaten geladen sein, ähm ja die werden natürlich leicht durch Scanner erfasst.
    Ich hatte halt gehofft, die Granaten im Schmugglervan transportieren zu können (Der hat ja entsprechende Fächer die Abgeschirmt sind oder? Und ist eben ein VAN und kein Miotorrad auch wenn es schon eine fette Maschiene ist.) und die Maschine dann vor Ort "durchladen" zu können. Um einmal als Ablenkung fungieren zu können indem man jede Sekunde irgendwo eine Granate einschlagen lässt. Oder sollten wir irgendwo einbrechen, die Granaten uns das Ausgangstor freisprengen lassen, bzw. die Konzerngardisten in Deckung zwingen, oder gleich ausschalten können. Sprich als Plan B wie Bombe.

    Bei Verfolgungsjagden könnte man sie auch benutzen. Hat aber eben das Problem das man dann mit Granaten die V sind durch eine unmenge von Scannern fahren muss und man dann wohl sehr sehr bald KE auf dem Hals hat. In den Barrens und Pullyalupp (oder so) ist das ja kein Problem. Aber selbst in Touristville sollte es entsprechende Scanner geben die einen den Spaß verderben.

    Aufschlagzünder sollten auch kein Problem sein, weil ich für Granatwerfer die Regeln für Lenkraketen nutzen würde:
    "Regeln für das Abfeuern von (Lenk-)Raketen fi nden Sie auf
    S. 183. (Lenk-)Raketen werden nach 10 Metern scharfge-
    macht und explodieren beim Aufprall (es sei denn, man be-
    nutzt eine Airburst-Verbindung, S. 434). Dieses Sicherheits-
    merkmal kann mit einer Ausgedehnten Probe auf Waffenbau
    + Logik [Geistig] (4, 5 Minuten) deaktiviert werden. Zusätz-
    lich zu anderen WiFi-Vorteilen haben alle (Lenk-)Raketen den
    folgenden WiFi-Vorteil:" GRW S. 438.

    Sprich die Dinger werden erst scharf gemacht, nachdem sie den Schützen nicht töten. Bei "Wurfgranaten" macht das natürlich keinen Sinn. Aber Granatwerfer würde ich wie Raketenwerfer behandeln.

    So eine Drohne und das Motorrad aus zu statten, da höhrt irgendwo der Geldsegen auf und ich finde das Motorrad reicht für den Rigger. Drohnen kann man noch leichter Offensiv einsetzen und unauffällig transportieren

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Werte sind fast alle im GRW enthalten.
    Granatwerfer S. 434
    Sensoren S. 449f
    Sichtgeräte (Kamera) S. 448
    Audiogeräte (Mikrophone) S. 449
    Drohnenwerte S. 473
    Solarmodul: Hausregelvorschlag.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    So da das RiggerV draußen ist, hat sich das ganze größtenteils erledigt. Es gibt versteckte Waffenhalterungen, Waffenhalterungen in verschiedenen größen (Granatwerfer brauchen einen Body von 4) Regeln zum einbau von fixen, schwenkbaren und 360° drehbaren Waffenhalterungen.

    An einigen Stellen hingt es etwas wie bei der Energieversorgung, es gibt 3 upgrades, die "mulifuel enginge" (Plasmabetrieben, "zerkleinert" alles was man reinstopft in Energie), gut für fernab der Zivilisation, Grid Link und Solarpanel. Für naja sowas eben. Es fehlen aber angaben zum Energieverbrauch, daraus resultierender Reichweite ... Das gab es noch im Rigger 3, wobei ich nicht traurig bin das die elendig langen Berechnungen nicht enthalten sind Aber irgendwo fehlt es.

    Es gibt eine unmenge an neuen Fahrzeugen und Drohnen. Aber kein Baukatalog wie im 3er, was etwas Schade ist. Viele Fahrzeugbeschreibungen hinken extrem. Beispiel:

    "HARLEY-DAVIDSON NIGHTMARE
    Harley isn’t likely to give up on their Scorpion line any
    time in the near future, but if it does, it will be because
    it was replaced with this beauty. This year’s Nightmare
    is aesthetically similar to last years inaugural design.
    Rider feedback has led to a few comfort and handling
    improvements, as well as a whole new AR and security
    suite available for this sophomore model. Riggers will
    love the built-in gyro stabilization (marketed for easy
    parking!), ample storage, extended range, and that
    aforementioned AR suite. The designers also seem to
    have made the bike built for a control rig. Installation of
    the aftermarket systems on this bike is a breeze."

    Regeltechnisch allerdings hat das Ding keinen Gyrostabilisator wie die hälfte der Motorräder. Gyro ist auch so ein Ding aber naja.

    Das Werk schweigt sich zu Riggern und Motorrädern aus. Es gibt nur Sätze wie, "Der Rigger und das Motorad blabla", aber es wird nicht beschrieben wie ein Riger im Motorad sitzt. Oft ist auch die Rede von Fernsteuerung. Also würde ich einfach davon ausgehen, dass es Regeltechnisch so ist, dass Rigger per se erstmal nicht für Motorräder vorgesehen sind.

    Können wir als Hausregel einführen, dass man sich auch auf ein Motorrad setzen kann und es riggt während man drauf sitzt? (Anstatt einen Beiwagen dran zu schrauben und sich rein zu setzen und dann zu riggen -.- (Wie uncool) (Die Beschreibung des Nightmare deutet ja auch an, dass es für Rigger gebaut wurde. (Natürlich kann man argumentieren, für Fernsteuerung.)

    Thema Rigger Concon: Nein man kann auch ohne ihn fahren (Scheinbar ohne das man sich den Nacken auskugelt (quasi mein Hauptargument, dass man zumindest beim riggen noch etwas Selbstkontrolle haben muss.), der Concon gibt nur noch mehr Schutz im Fall eines Aufpralls, oder bei Beschuss)

    For riggers, there is no safer place where they would
    leave their body than a rigger cocoon. Generally built
    into the driver’s seat of a vehicle, the cocoon is de-
    signed solely for the safety and comfort of someone
    who’s consciousness is going to be somewhere other
    than their body. The cocoon has ballistic cloth and hard
    armored plating for physical protection, is fire resistant,
    has its own oxygen supply, and carries a host of bio-
    med sensors to monitor the occupant’s condition. Ad-
    ditionally, the cocoon has a variety of safety systems to
    keep the occupant safe through the most extreme ve-
    hicle maneuvers and even crashes. Getting into a rigger
    cocoon takes about a minute, but it can be exited with
    a Complex Action using a quick-release system.
    Treat the rigger cocoon as a barrier with an Armor of
    12 and Structure of 8 (p. 197, SR5). The occupant of the
    rigger cocoon receives +6 dice to resist damage from
    crashes or other vehicle maneuvers.

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    30.696
    Blog-Einträge
    5
    Haste direkt investiert?
    Ich warte da noch auf die deutsche Version, billiger und vermutlich besser

    Die Beurteilung des Werkes durch Richter im SR5 Forum fand ich ja witzig bis böse:
    So, erster Eindruck vom Rigger 5: Bisher das am wenigsten schlechte Kernbuch.
    Viele, viele Fahrzeuge und ein durchaus sinnvolles Modifikationssystem,
    das Fahrzeugmods nach Klassen (Antrieb, Schutzsysteme, Kosmetik, Elektronik, Rumpf und Waffensysteme) aufteilt
    und Modifikationsslots in jeder dieser Kathegorien verteilt.

    Ich muss ein paar Beispiele durchrechnen, aber auf den ersten Blick wirkt das gut durchdacht.
    Außerdem gibt es Vehicle Equipment - Dinge wie Smartschilder und Spoof Chips, die bisher einfach keine Slots belegten.
    Das ist jetzt eine eigene Kathegorie und zudem ausbaufähig.


    Es gibt auch neue Lebenslaufmodule, Edges und Flaws, und Fahrzeuge denen man wirklich auf runs begegnen kann - erfreulich wenig Military Wank,
    dafür Kleinwagen und - DocByte, das wird dich freuen - eine eigene Kathegorie für Segelschiffe.
    Von den beiden Großschiffen hat eins als Fahrzeug-Bebilderung sogar einen Lageplan mit mehreren Stockwerken!
    Bedauerlicherweise ist das Artwork sonst eher mau. Sie haben schlicht vergessen dass Mercury eine Retro-50s-Designlinie fährt,
    teils ist das Artwork relativ unpoliert (brauchte Kat Hardy noch was fürs Resumé?), und teils sieht es eher nach Mad Max oder Car Wars aus.
    Auch doof: Keine Fahrräder. Aber das kann man sich ja schon mal für ein deutsches Add-On merken, oder?


    Natürlich gibt es die üblichen Probleme - das Editing ist einfach schlecht, das Layout überhastet
    (ernsthaft, weiße Ränder? Ist es so schwer Bilder als .bmp zu speichern? Was für ein MS Paint-Kind macht bei CGL das Layout?),
    und die Amerikaner sollten einfach keine fremdsprachlichen Namen benutzen. Vom Aqular über die Teufelkatze bis zum Stürmwagon geht das einfach schief.
    Selbst wenn sie das nur aus früheren Editionen ablesen müssten. Aber Lesekompetenz ist ja in deren Kreisen unpatriotisch.
    Von Dumpfbackigkeiten wie dem oben erwähnten BMW Blitzkrieg (das Nachfolgemodell der Blitzen) ganz zu schweigen.
    Aber hey, was will man erwarten.
    Ich bin ja immer noch verblüfft, dass die 'deutsche' Fraktion in Civilization Beyond Earth keine neowilhelminischen Militaristen sind (sondern verhandlungsoptimierte Cybermerkelisten).


    Und dann douchebroness. Es ist wirklich interessant - während andere Mainstream-Systeme in den USA sich von dumpfem Sexismus und "höhö, Pimmel"-Witzniveau weg entwickeln,
    entwickelt sich Shadowrun, das anfangs davon ziemlich ausgenommen war (zumindest im Englischsprachigen Bereich, hallo Grüne Barden!), in genau die entgegengesetzte Richtung.
    Langsam frage ich mich, ob die ihre Autoren aus irgendwelchen Gossen ziehen oder ob der IQ in Amerika in den letzten 20 Jahren einfach ganz gewaltig gesunken ist.
    Andererseits sind die aktuellen Autoren ja mehrheitlich weiße, männliche Fascho-Libertäre - die Leute die Donald Trump wählen.
    Da kann man halt nicht mehr Niveau erwarten als bei Pegidioten, und das bekommt man. Es wundert mich kein bisschen dass es kaum eine Autorin länger als ein paar Wochen mit diesen Personen aushält.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    Also ich kann der Aussage sehr umfangreich zustimmen. Das ist ein extrem gutes Kernbuch, wenn man die inhaltlichen schwächen weglässt. (Leider hat jedes SR5 Kernbuch diese ) (Darum passt die Bezeichnung am wenigsten schlechtes Kernbuch. Würde aber trotzdem auf Pegasus warten, dass die das etwas aufpoliren.)

    Die Fahrzeugliste ist extrem umfangreich, sehr abwechslungsreich. Und viel Flufftext der nicht unbedingt zu den Regeln passt (Siehe Nightmare, aber Gyro ist sowieso eine eigene Sache, die nicht wirklich passt.) Ich hätte mich mehr über Fahrzeugbaulisten wie im 3er gefreut, aber die sind ja leider seid dem 3er passee.

    Modkategorien hmm ich schwanke etwas. Auf den ersten Blick klasse. Ob es was taugt wird man wohl erst beim ausprobieren sehen. Aber spielbar scheint es definitiv zu sein. Extrem Toll finde ich, dass hier eben auch die Sachen aus den PDFs aufgegriffen wurden wie Spoof Chip, lizence plate, chamäleon paint, die nun nochmal besser beschrieben wurden und sich ins System einfügen. So ist das wenigstens nicht mehr verteilt. *Stolen Souls weckwerf*

    Artwork, schwanke ich, ich finde die Bilde recht hübsch, gut gezeichnet und der großteil der Wagen sieht gut aus. Aber viele Fahrzeuge sind mir zu konservativ und um das zu überdecken wurde da eine Waffe raufgepackt, da ein Luftschlitz angeschraubt ... Aber es gibt auch schöne futuristische Dinge, die ohne Klimbim SciFi mäßig wirken.

    Regeln wurden meiner Meinung nach Sinnvoll erweitert.

    7 Seiten Fahrzeugregeln, Davon sind 4 Seiten Manöver wie:

    "DISCREET PURSUIT
    (ANY RANGE, ANY SPEED)
    Sometimes you just want to follow a vehicle to see
    where it goes without being detected; other times
    you want to slowly sneak up on the target. The clos-
    er you are, however, the riskier it is to follow anoth-
    er vehicle. The acting vehicle makes a Vehicle Skill +
    Reaction [Handling] (Terrain + Range) Test. Range val-
    ues are (Close 5, Short 3, Medium 2, Long 1, Extreme
    0). Net hits from this test increase the threshold value
    for detecting the acting vehicle, up to 1 + the current
    terrain modifier. If the terrain rating is 0, the maximum
    increase is 1."

    *hust* nein ich werde sie nicht auswendig lernen. Das ganze errinnert mich an die Matrixhandlungen. To much wenn man to unintuitiv wenn man es nicht öfter benutzt.

    Aber es gibt nun Aktionen wie ein Nahkampfangriff aus dem Fahrzeug heraus, sich aus einem fahrenden Fahrzeug werfen und wieviel Schaden das anrichtet. neue Matrixhandlungen wie Rauschunterdrückung für Fahrzeuge, einen feindlichen Fahrer ablenken mit AR SPAM. Kann von einem Hacker ausgeführt werden, bekommt aber mehr Boni durch eine Riggerkonsole. Alles in allem 4 Seiten sinnvolle Regelergänzungen mit Dingen die gefehlt haben und Dingen von denen wir nicht wussten das sie gefehlt haben angenehm überschaubar.

    Noch ein paar Vor- und Nachteile und ein weiterer Ausbau des Lebensmodulsystems. (Finde es ist das komplizierteste System und bloß gut, dass die die Erweiterungen in verschiedenen Erweiterungsbänden aufteilen, das Erstellungsystem ist einfach zu unübersichtlich.)

    Ich finde das Buch bringt den Rigger wieder auf SR3 Niveau und Sinnvoll einbindbar, und damit zur 4. (Wenn auch kleinen Mischmaschebene) neben Mundan, Matrix, Magie Ebene spielbar, Fahrzeugkampf eben. Bin nicht begeistert, (Aber das war ich noch bei keinem der Erweiterungsbände) aber angenehm überrascht. Und Heil froh das die nicht so einen Unsinn reinschreiben wie 20 Seiten Sprengstoffregeln.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    So mal als Vorschlag für die Gruppenfahrzeuge Die GMC Bulldogs werden eingemottet. dafür wird der "normale" Lieferwagen ein GMC Universe.

    "While the Bulldog is considered GMC’s armored work-
    horse, the Universe is GMC’s real all-purpose work-
    horse. Runners dig the Bulldog because it comes stan-
    dard with some serious protection, but the Universe is
    far more common in the world’s sprawls. Again, I bring
    out the Universe instead of the Bulldog because you can
    armor up a Universe for just a little extra nuyen, but what
    you gain in inconspicuousness is priceless. The Universe
    also offers the MultiPaint system, a relatively inexpen-
    sive way to change the vehicle’s colors or advertisement
    patterns as a simple add-on accessory. While the com-
    panies that buy this appreciate the extra money from
    advertising or the chance to change up the purpose of
    the van quickly, we all know why runners would like it."

    Statsänderungen sind:
    Geschwindigkeit auf der Straße steigt um 1 auf 4. (Offroad bleibt es bei 3)
    Rumpf sinkt um 2 von 16 auf 14
    Panzerung sinkt um 4 von 12 auf 8
    Pilot steigt um 2 von 1 auf 3
    Das MultiPaintsystem (siehe Fluff)
    Die Sitze sind als 2-14 definiert.

    Ich stelle mir das so vor, dass man vorne 2 Sitzbänke hat wo jeweils 2 Trolle raufpassen. Hinterer Teil ist "leer" aber begehbar von vorne. Sitzbänke sind auch vorhanden.

    Der Schmugglervan könnte der GMC Armadillo:

    "Just your everyday average pickup, except that this
    one comes with an easy-to-swap rear end. You can
    have a traditional cargo bed in the morning to help
    haul some dirt for a local gardening project and then
    swap it out for a sleeper with a few quick latch pops
    or the flip of a virtual switch. The Armadillo isn’t in-
    tended as a commuter and comes standard with sol-
    id off-road suspension and tires. The interchangeable
    beds are great for riggers who want to use this as a
    variable support vehicle. A sleeper command cabin,
    a workshop, a drone rack, armory, food truck, rigger
    cocoon, etc.—you name it, the back of the Armadillo
    can have a bed for it."

    So vorne in der Kanzel sind 2 Plätze, hinten ist ein Aufsatz drauf (So kleiner LKW Aufsatz viereckiger Kasten, da kommt man nicht in die Kanzel rein.)
    Die Startwerte sind:
    Handling: 3/4
    Geschwindigkeit: 4
    Beschleunigung: 2
    Rumpf: 13
    Panzerung: 10
    Pilot: 1
    Sensor: 2
    Sitze: 2/4
    Preis: 22.000 ¥

    Sprich kleiner aber wendiger (offroad) schneller.

    Als Mods würde ich vorschlagen Power Train:
    Geschwindigkeit und Handling steigt um jeweils 1 und eine Multifuel Engine wird eingebaut (frisst alles als Treibstoff) (Alternativ kann das ding auch noch einen anderen Antrieb ausstaten (wie Hovercraft/Rotor ...).)

    Protection Mod:
    Stufe 3, (Kann diebe schocken, das Fahrzeug per Fernsteuerung abschalten.)
    Versteckte Panzerung Steigt um 3 (Auf Panzerung 13) Die Zusatzpanzerung ist von Außen nicht zu sehen.)

    Weapon Mod:
    Smoke Projektor 2 Ladungen gas die IN den Laderaum sprühen können, NICHT auf die Straße.

    Body Modifikation:
    3 zusätzliche abgeschirmte Schmuggelbehälter (jeder ist etwa 10-20% so groß wie der Wagen)
    Sitzplätze hinten 4.

    Sensorverbesserung (Sensoren wurden ausgetauscht und sind nun Stufe 6)
    Signaturmaskierung Stufe 6 (negativer Würfelpool um ihn elektronisch auf zu spüren oder ihn mit elektronischer Hilfe (Sensoren, kein Smartlink) zu treffen.).)
    Sattelitenuplink.(Überall Matrixzugang)

    Hinzu kommt noch morphing lizence plate und spoof chip. (Um das Nummernschild physisch und elektronisch aus zu tauschen.)

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    30.696
    Blog-Einträge
    5
    Klingt lustig, soll das dann auf deine Shoppingliste bzw. die "Wir überzeugen das Team" ToDo Liste?
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    283
    Also "eigentlich" sollte es um die bisher "gelooteten" Fahrzeuge gehen die wir ja bisher immer als GMC Bulldog angesehen haben, weil wir da bisher keine "besseren" hatten.

    ich denke für das einfache Lieferfahrzeug passt der GMC Universe besser.

    und für den "Schmuggelvan" der mit allem möglichen Schnickschnack ausgerüstet war wäre der GMC Armadillo passender, eben nun mit dem ausgearbeiteten Schnickschnack, anstatt das du nur sagst er hat Schmuggelschnickschnack wie verbesserte Sensoren. Darum ja die Frage ob das für dich in Ordnung wäre wenn wir die beiden gelooteten Fahrzeuge als diese hier definieren.

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    30.696
    Blog-Einträge
    5
    Soll mir recht sein,
    der Koyoten Van war ja aus dem von mir modifiziertem Schattenhandbuch 1 Abenteuer "Kochend heiss" und hatte keine echten Stats.
    Allgemein hat dem Abenteuer einiges gefehlt (wie ein Sinn, was den Extrahierten betrifft beispielsweise oO).
    Ich hab mich diesbezüglich an der Karre von Timothy Novo, Rigger, Seite 25 im selben Werk orientiert.
    (Den kennste ja zwischenzeitlich auch höchstselbst)
    Und da stand halt GMC Bulldog, Riggerinterface, Sensor 6, was ich bisserl krass fand, eingebauter Granatenverteiler (IR Rauch, Neuro Stun X), was mir auch bisserl arg war,
    denn Novo spielt ja schon in einer anderen Liga als der verghulte Typ ("Running Dan") da aus dem Abenteuer
    Zitat aus dem Abenteuer "Die Runner erhalten einen Van" - ähm, ja...

    Und das von den Yaks erbeutete Fahrzeug sollte ja einfach ein Lieferwagen sein.
    Also wenn deine Ideen preislich nicht zu sehr von dem ursprünglich angestrebten (GMC Bulldog neu 35k ¥, waren aber ja beide ziemlich gebraucht) weg sind, gerne - falls doch müßtet ihr halt bisserl aufbezahlen,
    Connection haste ja mit Siofra O'Malley bzw. seinerzeit mittelbar über Green dessen Peter Hatischak, Zwerg, Mechaniker.
    Fluxx hätte noch Berry, Mechaniker gekannt und auch Shamrock kennt mit "BoozeGoose", Hehler für geklaute Autos jemanden, der da aushelfen könnte.

    Oder halt Mr. Lew Telenow, Nachwuchsschieber, Mitte bis Ende 30, Spezialität Transporte (Treffpunkt Hagars Waffelhaus) fragen...
    Oder "die Gelben" Matrix Seiten
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •