Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Art Flanagan, zwergischer Notarztschamane (2050)

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.354
    Blog-Einträge
    5

    Post Art Flanagan, zwergischer Notarztschamane (2050)

    Art "Urs" Flanagan, Bärenschamane, Arzt, Drogenkoch und Sanitöter...
    Story weiter unten im zweiten Post

    Zum Inhalt:

    Erstellung nach dem klassischen Prio System,
    • A Skills 46/10
    • B Magie 4, 2 mag. Skills auf 4, 7 Zauber, Rituale bzw Alchemie
    • C Zwerg (+1 Magie)
    • D Stats 14 (aua! das tut weh, wirklich weh)
    • E Geld 6.000¥


    Eigentlich hätte ich gerne einen Magieradepten genommen, aber die sind in der Kampagne für 2050 nicht zugelassen.

    Zwerg = Infrarotsicht, +2 Würfel Pathogen- und Toxinwiderstand, +20% Lebenshaltungskosten (schwächlichster Zwerg aller Zeiten)

    Attribute:
    • Bod 3 + 2 = 5
    • Ges 1 + 2 = 3
    • Rea 1 + 2 = 3
    • Str 3 + 0 = 3
    • Wil 2 + 2 = 4
    • Log 1 + 2 = 3
    • Int 1 + 2 = 3
    • Cha 1 + 2 = 3


    • Edge = 1
    • Magie 4 + 1 = 5
    • Essenz = 6


    Vorteile:
    Zweisprachig (Sperethiel und Englisch) 5K
    Vertraute Geister (der für Heilung, Schamane = Erde) 7K
    Gratisschutzgeist Bär (weil 2050, bringt +2 auf Schadenswiderstand und +2 auf Heilzauber)

    Nachteil:
    Staatliche SIN Tír na nÓg (Auswanderer) -5K

    Das restliche freie Karma (13 abzüglich 7 für saldierte Vorteile) geht dann in drei Skills auf jeweils 1 (kostet je 2 Karma)
    (Con, Longarms & Pilot Ground Craft im englischen, Überreden, Gewehre und Bodenfahrzeuge im deutschen).
    Denn Auto fahren, bisserl Quatschen und eine Schrotflinte richtig rum halten gehört irgendwo ja dazu.

    Ansonsten gab es für A ja Fertigkeitsgruppen für insgesamt 10 Punkte, da habe ich dann Biotech (6) und Beschwören (4) entschieden.
    (Unter 2050er Gesichtspunkten vielleicht suboptimal, weil Binden ja entfällt für Schamanen?)
    Egal...

    Die 46 Skillpunkte verteilen sich wie folgt:
    • Arkana 1 (einfach um nicht improvisieren zu müssen, man muß ja Formeln auch verstehen)
    • Askennen 6, Spezialisiert (Kosten +1) auf Auren lesen (Diagnostisch und so)
    • Klingenwaffen 6, Spezialisiert (Kosten +1) auf Messer (Skalpelle und dergleichen, außerdem arbeiten als Metzger für Organhändler)
    • Chemie 6, Spezialisiert (Kosten +1) auf Analyse (wenn auch eher gelernt um Drogenkoch / Medizinhersteller zu werden)
    • Computer 6, Spezialisiert (Kosten +1) auf Matrixsuche (Googlepowers!)
    • Antimagie 6 (ab und an isses ja auch mal sowas statt was natürlichem)
    • Gebräuche 3, Spezialisiert (Kosten +1) auf Straße (die Spezialisierung würde ich ja lieber auf die Urban Brawl Szene setzen)
    • Wahrnehmung 6 (man muß gut sehen, um zu operieren oder als Sani zu überleben)
    • Pistolen 1, Spezialisiert (Kosten +1) auf Taser ("Dienstwaffe - das Ende nach vorne")
    • Spruchzauberei 6, Spezialisiert (Kosten +1) auf Heilzauber


    Dass es nun 54 sind, ist auf die 2x4 auf Fertigkeiten über die Magie Priorität B zurück zu führen.

    Für Wissensfertigkeiten gibt es 12 Punkte (Int + Log) x2, diese verteilen sich wie folgt:

    • Englisch, Sprache Muttersprache gratis
    • Sperethiel, Sprache Muttersprache Bilingual gratis (halt die Amtssprache drüben und die Eltern waren ja stolze Bürger)
    • Biologie, akademisch 4, Spezialisiert (Kosten +1) auf Anatomie
    • Sport, Hobby 2, Spezialisiert (Kosten +1) auf Urban Brawl
    • Latein, Sprache (Int) 1, Spezialisiert (Kosten +1) auf Lesen/Schreiben
    • Alkoholkenntnisse, Hobby 1 (Whiskey und so)
    • Gälisch, Sprache (Int) 1


    Die Entzugsprobe geht als Schamane gegen Wil + Charisma

    Die ausgesuchten 7 Zauber wären:
    1. Konstitution steigern (Heilung)
    2. Heilen (Heilung)
    3. Krankheit heilen (Heilung)
    4. Schmerzresistenz (Heilung)
    5. Stabilisieren (Heilung)
    6. Geistessonde (Wahrnehmung) für die gründliche Anamnese
    7. Telepathie (Wahrnehmung) für die Kommunikation mit Fremdländern


    Die Ausrüstung nach GRW:
    Unterschichtlebensstil für einen Monat in einer entsprechenden Wohnung (Keller?) Kosten 2.000¥ (Metatyp +20%)
    Panzerweste, die immer unter der Kleidung getragen wird (500¥) - Arsenal 2050 Seite 192 bloß 200¥
    Kampfmesser (300¥) - gibt es im Arsenal 2050 auf Seite 182 gar nicht oO Überlebensmesser kostet 100¥
    Taser Yamaha Pulsar (180¥) - Arsenal 2050 Defiance Supershock Seite 184 für 1.000¥ *würg*
    10 Schuß Munition für den Taser (50¥) - identisch (unfassbar)
    Medkit Stufe 4 (1.000¥) - gibt es im Arsenal 2050 Seite 198 nimmer mit Stufen 200¥, 5 Aufladungen +3 aufs Limit. Nachfüllpack 50¥
    Traumapatch (500¥) - im Arsenal 2050 "nur noch" 400¥ (Seite 198)
    4x Stimpatch Stufe 4 (400¥) - Arsenal 2050 Stufe x25¥ also identisch
    Biomonitor 300¥ - gibt es wohl nimmer
    Metalink 100¥ - im Arsenal 2050 kostet das billigste Mobiltelefon 500¥, Computer dann Telekom 1.000¥ bzw. Personal Computer 5.000¥ / Taschensekretär 3.000¥
    Werkzeugkiste (Chemie; 500¥) - identisch!
    Praktischer Rucksack (100¥ Schätzwert, Chummervorschlag)
    Infrarot Taschenlampe (25¥)
    Standard Credstick (bis 5.000¥ aufladbar, kostet leer 6¥) - im Arsenal 2050 5¥ (gäbe auch gefälschte für Stufe 1-6 mit Stufe x1.000¥ als Kosten)
    Silber Credstick (bis 20.000¥ aufladbar, kostet leer 20¥) - Gibt es in 2050 lt Arsenal bloß beglaubigt für 25¥

    Wenn sich Chummer 5 nicht verrechnet hat, sollten noch 19¥ auf dem Standard Stick sein plus das zu erwürfelnde Startgeld (Unterschicht 3D6x60¥)
    Ich gehe mal davon aus, dass ein Computer zum Haushalt gehört? Wo man die ganzen "Bücher" als Dateien drauf hat?
    Edit: Anmerkung
    Soweit ich das durch Aufrechnung jetzt ermittelt habe, wurde der Lebensstil wirklich nur mit 2.000¥ einbezogen in die Summe, obwohl das Programm die 20%ige Verteuerung ausweist.
    Fehlen also 400¥. Entweder die Wohnung ist schlechter, aber eigentlich mag ich keine gefährliche Gegend oder aber ich muß was streichen.
    Am einfachsten den Trauma Patch. Dann wären 100¥ zusätzlich im Geldbeutel.

    Alternative Liste unter Verwendung von dem Arsenal 2050:

    Unterschichtlebensstil für einen Monat in einer entsprechenden Wohnung (Keller?) Kosten 2.000¥ (Metatyp +20%) -> 2.400¥
    Panzerweste, die immer unter der Kleidung getragen wird (200¥) A 2050 S. 192
    Überlebensmesser (100¥), A 2050 S. 182
    Defiance Supershock (1.000¥), A2050 S. 184
    10 Schuß Munition für den Taser (50¥)
    Medkit (200¥), A2050 S. 198, 5 Aufladungen +3 aufs Limit. Nachfüllpack 50¥ (keinen gekauft, bloß Info)
    Traumapatch (400¥), A2050 S. 198
    4x Stimpatch Stufe 4 (400¥), A2050 Kosten Stufe x25¥ einzeln
    Mobiltelefon 500¥
    (Computer dann Telekom 1.000¥ bzw. Personal Computer 5.000¥ / Taschensekretär 3.000¥ - für alles kein Geld)
    Werkzeugkiste (Chemie; 500¥)
    Praktischer Rucksack (100¥) ??
    Infrarot Taschenlampe (25¥) ??
    Beglaubigter Credstick (25¥) - "Bargeld" im Arsenal 2050 (gäbe auch gefälschte für Stufe 1-6 mit Stufe x1.000¥ als Kosten)
    Credstick (5¥) A2050 S. 193 und 156 Beschreibung

    In der Summe dann 5.905¥
    Rest mithin zu erwürfelndes Startgeld pus 95¥
    Was noch fehlt, wären die Connections, dafür stehen Charisma x3 Punkte zur Verfügung, mithin leider bloß 9 Punkte.

    Benötigt wird ein
    • Apotheker / Taliskrämer, der in erster Linie medizinische Dinge, aber auch Kräuter und magische Materialien verkauft
    • Magischer Ausbilder, auch eher der Heilertyp


    Optional noch gut wären
    • ein Buchmachertyp, der Urban Brawl Spiele organisiert
    • ein Schieber für medizinisches Personal, der Jobs vermittelt in der Branche


    Müsste man mal sehen, wie die 9 Punkte darauf verteilen,
    jede Con braucht ja mindestens 2 Punkte, Loyalität und Einfluss.
    Also wenn ich denn alle möchte, hätte die alle 1/1 und bloß eine könnte minimal mächtiger oder loyaler sein.
    Da bin ich mir noch unschlüssig

    Er kann seinen Job als Heiler machen, hat Defizite in anderen Bereichen, vor allem die Stats sind mau,
    es fehlen mir für den Fluff noch paar Asien- und Sprachkenntnisse, sowie waffenloser Kampf auf etwa 3,
    aber alles in allem passt es für mich und man kann ja noch Sachen lernen, wenn man mal Karma verdient.
    Magie 5 tut mir da noch am meisten weh.
    Geändert von Trollchen (02-01-16 um 20:12 Uhr) Grund: Arsenal 2050 für Ausrüstung berücksichtigt
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.354
    Blog-Einträge
    5

    Hintergrund und Story

    Art "Urs" Flanagan, Bärenschamane, Arzt, Drogenkoch und Sanitöter...

    Geboren im schönen Tír na nÓg, im Jahre 2030 in Dublin, damals noch Vereinte Freie Republik Irland,
    zum Jahreswechsel 2035/2035 erfolgte ja nach Verhängung des Ausnahmezustandes am 25. Dezember 2034 die Umbenennung von Irland in Tír na nÓg.
    Da die neue theokratische Republik nicht eben wissenschaftsfreundlich und arg auf Umweltschutz ausgerichtet war,
    erfolgte in früher Jugend 2036 mit den Eltern die Auswanderung nach London im Vereinigten Königreich Großbritannien.

    Warum die Auswanderung? Ich zitiere mal Shadowtalk
    Dass Orks, Trolle und Zwerge hingegen als deutlich unter Norms stehend angesehen werden, dürfte für diejenigen, die eher das andere Tír gewohnt sind, überraschend sein.
    Tatsächlich stehen in der inoffiziellen Hierarchie sogar Pixies und andere Fae über den "Formoriág", was auch eine beliebte Beleidigung für sie ist.
    Mit Zwergenkind als ohnehin nicht hoch angesehene Norms (bzw. Mischehe, Vater Norm, Mutter Zwerg) wurde es da einfach schwer, vor allem im Bereich Wissenschaft und Forschung.
    Als Ausländer wurden die Eltern dann in Großbritannien bei Zeta-ImpChem beschäftigt (im Tir wurden sie als Nichtelfen bisserl diskriminiert, da wären sie niemals so die Karriereleiter
    hoch geklettert - ohne das Jobangebot wären sie aber auch nicht ausgewandert), es gab aber keine Konzern SIN, so groß ist Zeta-ImpChem dann doch nicht.

    Der Konzern wurde dann leider 2042 in den Polydopa-Skandal verwickelt.
    Und die britische Presse war nach wie vor recht rauh, wie die Geier waren sie da dran, zumindest bis die nächste Sau durch den Ort getrieben werden konnte.
    Ob nun Bauernopfer oder wirklich in den Skandal verwickelt wurden die Eltern jedenfalls im Zuge des Skandals arbeits- und mittellos,
    der Vater Patrick Flanagan nahm sich dann auch selbst 2043 das Leben (so die offizielle Version, ob da ggf. noch ein Killer dran war um "Ruhe zu schaffen"?),
    da war Art gerade mal 13 Jahre alt.

    Er war im Förderunterricht, seine Mam holte ihn gerade ab, als sie heim kamen, hing er da.
    Einen Abschiedsbrief gab es nicht und eigentlich war Patrick zu starrköpfig, um so abzutreten.
    Gab aber keinerlei Anzeichen für Fremdeinwirkung.

    Seine Mam Tara Flanagan, geborene O'Toole, überlebte ihn dann auch nur um 2 Jahre "in der Wohnung des Niedergangs" (Unterschicht),
    sie nahm allerlei Medikamente gegen Depressionen, posttraumatisch, dazu Wachhalter, ihre ganze Energie ging in den Drill von Art, lernen, lernen, lernen...
    Auch ihr Tod war vermutlich Selbstmord, die Überdosis passte nicht zur sonstigen Medikation.
    Vielleicht fürchtete auch sie, dass der Konzern sie zum Schweigen bringen wolle und wollte ihren Sohn aus der Schutzlinie nehmen, indem sie als Ziel ausschied?
    Oder sie hat das alles nicht verkraftet, es machte ihr ja schwer zu schaffen.
    Sie war immer die sensible und das magische Talent kam wohl auch von ihr.
    Sie war auch eine Zwergin (ihre Eltern aber Norms, die waren aber schon lange tot, ebenso wie die von Patrick), Patrick hingegen ein Norm. gernerationsübergreifend.

    Mit 15 Jahren dann alleine als Waise ohne Versicherungsleistungen oder Ansprüche ans Sozialsystem die Wohnung (welche zumindest zwergengerecht eingerichtet war) zu halten
    wurde zur echten Herausforderung für Art. Denn er war zwar gebildet, aber ohne Abschluß, dazu ein Ausländer, der nicht wirklich im System war.
    Minderjährig, auch wenn man das nicht so gut sah, weil früh starker Haar- und Bartwuchs "wie ein Bär".
    Ein roter Bär mit grünen Augen und einigen weißen Strähnen im "Fell".

    Aber bis zu seinem 12. Lebensjahr und dem verfluchten Jahr 2042 genoß Art ja eine erstklassige Ausbildung, danach hingegen wurde es ziemlich hart.
    Wobei gerade von 12 bis 15 der Drill durch die Mutter ja den größten Teil des Tages füllte. Und wenn sie ihn nicht antrieb, lernte er selber um sie glücklich zu machen,
    ihr Zustand war ja besorgniserregend und sie labil, da versuchte er halt, ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen und alles zu tun, was ihren Lebenswillen stärkte.

    Art hat es mangels Geld und Einfluß jedenfalls nicht mehr an die Uni (oder auch nur eine staatliche Schule) geschafft, aber alle Unterlagen der Eltern daheim zur Hand.
    Diese waren ja beide Akademiker. Bloß wurde gegen diese halt leider ermittelt, der Konzern warf sie raus und den Häschern zum Fraß vor,
    sie waren ja "glücklicherweise" nicht mal Konzernbürger, so dass das noch einfacher war und am Ende blieb kein Geld mehr übrig,
    Vater Patrick erhängte sich (was als Schuldeingeständnis bewertet wurde) und Mutter Tara starb an einer Überdosis Drogen / Medikamenten zwei Jahre später.

    Was seltsam ist, denn gerade sie hätte recht genau einschätzen können müssen, welche Dosis wozu führt.
    War ja ihr Fachgebiet als Laborchemikerin in der Medikamentenforschung.
    Ihr Mann war ja Abteilungsleiter für irgendwas Geheimes, wo nicht drüber geredet werden durfte - wohl das tolle Polydopa Projekt.
    Auch seine Frau arbeitete in diesem Projekt, aber halt nicht auf Leitungsebene.

    Art arbeitete als unter anderem als Aushilfe bei verschiedenen Urban Brawl Teams als Santäter,
    aber gerade in den unteren Spielklassen lösten sich diese fast ebenso schnell auf, wie sie gegründet werden.
    Gerade die Straßenteams, die sich bloß für illegale Wettgeschäfte trafen, ihr Match ablieferten und dann wieder untertauchten.
    Denn Urban Brawl ist zwar in Sachen Beliebtheit ein Massensport, aber ohne Genehmigung für die Kids auf der Straße schwer nachzuleben.
    Nachwuchsförderung? Schwierig - klar gibt es Anlagen mit Paintball Munition und ordentlichen Schutzwesten, aber das ist für die Unterschicht nicht erschwinglich.
    Es gibt also illegale Matches in Gegenden, in denen die Ordnungshüter dies tolerieren oder die gänzlich aufgegeben wurden.

    Sanitäter sind dabei die Position, für die sich am schwierigsten gute Leute fanden, denn man bekam ja keine Waffe,
    durfte den Ball nicht spielen und hatte wenig von der Action, außerdem isses halt so, dass nur ausgebildete Leute da wirklich als Sani helfen konnten.
    Art liebt zwar das Spiel, vor allem die Dublin Fairies, aber diese illegalen Matches waren heikel,
    zwar durfte auf den Sani nicht geschossen werden, aber es kam immer wieder mal vor.
    Der Sani bekam meist mehr Geld als andere Spieler, eben weil halt schwer zu besetzen, nun ist man als eigenes Team ja auf den Sani angewiesen
    und auch der gegnerische Sani könnte morgen schon der eigene sein, aber es sind nun mal nicht die vernünftigsten Leute, die freiwillig mit scharfer Munition um einen Ball kämpfen.
    Und Neid sowie Handlungen im Affekt kamen halt immer mal vor.

    Wenn irgendwie möglich, nimmt Art da nur teil, wenn es halbwegs organisiert und sicher ist.
    Es ist einfach saugefährlich (und gerade wenn da Wetten zu Wettbetrug führen, gibt es da auch ganz böse Fouls).
    Und die Gelder floßen auch nur höchst unzuverlässig.

    Ansonsten jobben als Sani in Rettungswagen (die er selber nicht fahren kann, weil natürlich nicht für Zwerge ausgelegt, nicht angemeldet, weil keine Zulassung),
    Schattenkliniken, wo immer sich Arbeit bot.
    Der schlechte Ruf der Eltern führte dann auch dazu, dass es auch unerfreulichere Arbeitsangebote gab, aber irgendwie muß die Miete ja bezahlt werden.
    Zur Not als Fleischer für Organhändler. Art glaubt zwar an die Notwendigkeit bzw. Sinnhaftigkeit von Organspenden, aber doch nicht von Lebenden und gegen deren Willen.
    Sowas verweigert er dan zwar auch konsequent, aber es gab immer mal Jobs, wo arge Zweifel aufkamen, ob das alles seine Ordnung hatte,
    andererseits isses da ja eh schon passiert und er verhinderte bloß noch die Vergeudung. Es lebe der Selbstbetrug...

    Doch die Begegnung mit Bär, dem Totem, veränderte dann auch bisserl die Weltsicht von Art, der nun deutlich mehr an der Rettung von Leben, als an derartigen Schlachterjobs interessiert war.
    Irgendwie mußte er da was verändern.

    Schlußendlich wurde er dann vom neuen Mentor (wer immer das sein mag) aufgelesen.
    Und hatte 5 Jahre, weiter seine Kenntnisse, vor allem die magischen, zu verfeinern.
    Körperliche Ertüchtigung blieb dabei leider ebenso auf der Strecke, wie alle anderen Belustigungen (Stubenhocker, lernen, arbeiten, schlafen).

    Zu Spielstart 2050 sollte er dann 20 sein, wie gewünscht (für das Alter halt arg beachtliche Skills, Profi halt,
    aber die Eltern dürften halt in ihrem Fachbereich wirklich gut gewesen sein, bis Stufe 6 gibt es ja auch allerlei Software und Lehrmaterial auf dem Markt).

    Art hat noch ein echtes Faible für Asien, Ninjas und die Schwertkämpfer der ganz alten Zeit.
    Aber Wissensfertigkeiten um das wirklich abzubilden hatte ich nicht mehr über.

    Persönlich denke ich auch, dass jede Klingenwaffenausbildung zumindest ein bisserl zu Know How im waffenlosen kampf führen sollte, aber auch dafür keine Punkte mehr über.
    Also bleibt es dabei, dass er ab und an mal entsprechende Musik hört, Trideos guckt und davon träumt, noch mal irgendwann japanisch (und andere Sprachen) zu lernen.
    Aber derzeit sind leider alle praktischen Fertigkeiten wichtiger, so dass alle Lernzeit darauf entfällt.

    Warum als Waise nicht bevormundet? Die SIN ist aus einem fremden Land, das minimale Auffangnetz, was es vielleicht noch gibt, greift daher nicht.
    Aus dem selben Grund ging auch der Status "erwacht" unter. Sonst hätten sich sicher irgendwelche Firmen (trotz des "beschmutzten" Familiennamens um ihn bemüht.
    Wäre unter Umständen auch ein weiterer Nachteil, für den ich aber keine Regeln / Punkte wollte.

    Der Ruf dürfte halt fragwürdig sein, Ausländer, Zwerg, pot. kriminelle / kaputte Eltern, Familie aus einem Konzern geworfen, selber allerlei fragwürdige Dinge getan
    (mit Organhändlern gearbeitet, Drogen ge- und wohl auch verkauft, ohne Zulassung aktiv...).

    Erwachen tut man ja meist erst in der Pubertät, da war die Familie bereits aus dem Konzern und auf der Straße.
    Und ab 12 sah Art ja auch keine Schule mehr von innen, weil die Gebühren nicht mehr bezahlt werden konnten.
    In der Heimat will man von den Auswanderern primär die Steuern, alles weitere wird wohl nicht mehr so genau verfolgt.
    Da die Familie ja nu auch bisserl den Ruf von Konzern Umweltwutzen weg hat, dürfte auch die Hochqualifikation keinen Anlass zur weiteren Beobachtung / Rückführung geboten haben.

    Art hat eine leicht verklärte Sicht auf die alte Heimat Irland, er war zu jung, um sich wirklich zu erinnern bzw. die politischen Veränderungen zu realisieren,
    später verhinderte ja der soziale Absturz, dass dort noch Urlaub gemacht werden konnte oder man sich da größer mit als Familie befasst hätte,
    zu viel anderes war wichtiger. Er liebt seine zwei Hauskatzen Maileen und Eileen, Jazzmusik, das alte Japan der Shogune, das idealisierte Irland,
    Tee (die Kräuter züchtet er selber in seiner Bude unter Kunstlicht) und halt Whiskey und Bier weil sich das so gehört.
    In seiner Wohnung finden sich unerwartet viele Plüschteddybären, sein Schlüsselanhänger hat auch einen kleinen Stoffwaschbär am Bund.
    (Ja, seine Wohnung hat noch ein mechanisches Schloß). An den Wänden aber sind große Bilder von Landschaften, Japan und Irland,
    die Möbel sind ein Mix aus Kindermöbel (Geld oO) und umgearbeiteten Erwachsenenmöbeln (sein Vater war ja Norm und ab und an will man ja ggf. auch Gäste haben,
    die größer sind). Er neigt dazu, Erinnerungsstücke zu sammeln und seine Höhle gemütlich auszustatten.

    Er ist als Zwerg 1,20m groß, knapp 60 kg schwer, von kräftiger Statur wie sein Vater (Knochenbau) aber hat seinen Körper sehr vernachlässigt
    (Stubenhocker, null Sport, minimaler Stärkewert für einen Zwerg, auch der Rest bloß Durchschnitt, obwohl die Erbanlagen da wären, aber er macht einfach viel zu wenig).
    Er hat grüne Augen und rote Haare mit vereinzelten weißen Strähnen, die Haare sind wuschelig und der Bart üppig. Das Bäuchlein ist auch merklich.
    Zwar isst er nicht oft, aber wenn kocht er gerne eine größere Portion und hat sich dann richtig den Wanst voll. Danach dann ein Schläfchen...
    Die Klamotten sind zum Lebensstil passend eher billig, er würde sicherlich gerne einen dieser schicken gepanzerten (Kunst)Ledermäntel und einen coolen Hut tragen,
    gepanzerte Anzüge oder ähnliches, aber das ist zu teuer - da muß halt die Billigware her. Und da dann das, was es für Zwerge und im Angebot gibt.

    Sein Lieblingsshirt ist ein Teamtrikot der Dublin Fairies, ansonsten sind seine Sachen meist dunkel, schwarz und Brauntöne dominieren,
    je nach Jahreszeit schätzt er auch einen (Kunst)Wollpullover. Für besondere Sachen langt es einfach hinten und vorne nicht,
    er wurde auch so erzogen, dass Nutzen vor Komfort geht. Und der Zweck die Mittel heiligt (als Forscher waren seine Eltern wirklich nicht zimperlich).
    Sein Kampfmesser liebt er, das hat er noch aus alten Zeiten, es war ein Geschenk seiner Eltern, angelehnt an seine Vorliebe für das alte Japan.
    Geändert von Trollchen (02-01-16 um 19:11 Uhr) Grund: Update
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    29.354
    Blog-Einträge
    5
    Sprung zur Kurzkampagne Die Geister, die mich riefen:

    Schlußendlich wurde er dann vom neuen Mentor in London aufgelesen.
    Und hatte 5 Jahre, weiter seine Kenntnisse, vor allem die magischen, zu verfeinern (Stand 2050).
    Körperliche Ertüchtigung blieb dabei leider ebenso auf der Strecke, wie alle anderen Belustigungen (Stubenhocker, lernen, arbeiten, schlafen).

    Für diesen erledigte er einige Aufträge in den Schatten, zuletzt 2050 in einem Spukschloß,
    das Team zerfiel jedoch und er mußte sich wieder mit Billigjobs herum schlagen (Sehr viele Jahre lang).
    Die Urban Brawl Aufträge führen ihn auch gelegentlich ins Ausland, zuletzt jetzt nach Hamburg.
    Leider wurde da das Spiel dann rüde durch einen Großeinsatz der Polizeikräfte unterbrochen
    und jeder versuchte nur noch, die eigene Haut zu retten.

    Art hat sich dann in ein schäbiges Motel zurück gezogen, es gab kein Geld, die Heimreise ist nicht gesichert,
    er will zurück zu seinen Katzen (Wunder der Medizin, Klonkatzen der alten lange verstorbenen aus 2050),
    bloß woher das Geld bekommen, hier in der Fremde?

    Vorteile:
    Zweisprachig (Sperethiel und Englisch) 5K
    Vertraute Geister 7K gestrichen für Schutzgeist siehe unten, Rest 2; Sprachtalent für 4 Karma
    Gratisschutzgeist Bär (nix mehr 2050, bringt +2 auf Schadenswiderstand und +2 auf Heilzauber) = 5K

    d.h. 2 Karma müssen frei gemacht werden

    Hierfür ändern wir
    Das restliche freie Karma (13 abzüglich 7 für saldierte Vorteile) geht dann in drei Skills auf jeweils 1 (kostet je 2 Karma)
    (Con, Longarms & Pilot Ground Craft im englischen, Überreden, Gewehre und Bodenfahrzeuge im deutschen).
    Denn Auto fahren, bisserl Quatschen und eine Schrotflinte richtig rum halten gehört irgendwo ja dazu.
    und nehmen Pilot Groundcraft raus (zu kurze Beine) - Karma stimmt damit wieder

    Die Wissensfertigkeiten werden fluff feindlich auch geändert, weil ich ja deutsch verstehen sollte in der ADL:

    Für Wissensfertigkeiten gibt es 12 Punkte (Int + Log) x2, diese verteilen sich wie folgt: Englisch, Sprache Muttersprache gratis
    • Sperethiel, Sprache Muttersprache Bilingual gratis (halt die Amtssprache drüben und die Eltern waren ja stolze Bürger)
    • Biologie, akademisch 4, Spezialisiert (Kosten +1) auf Anatomie
    • Sport, Hobby 2, Spezialisiert (Kosten +1) auf Urban Brawl
    • Latein, Sprache (Int) 1, Spezialisiert (Kosten +1) auf Lesen/Schreiben
    • Alkoholkenntnisse, Hobby 1 (Whiskey und so)
    • Gälisch, Sprache (Int) 1
    Alkoholkenntnisse und Gälisch fliegen raus für Deutsch auf 4 (2+ Vorteil 2)

    Connections (9 Punkte):

    Ariana Stokes, Organhandel und Medizin (E1, L2), London
    Kirby Sanderson, Wunderheiler, Ausbilder (E1, L2), London
    Tom Becker, Urban Brawl Organisator, ADL und EU (E2, L1)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

    Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
    solange wir nicht die Geduld aufbringen,
    einander zuzuhören...

    Art van Rheyn

Ähnliche Themen

  1. [Spielrunde] [SR 5 - 2050] Aller Anfang ist schwer (Tonda Rauðhrafna)
    Von Trollchen im Forum Shadowrun Spielrunden Videos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17-06-15, 00:25
  2. Shadowrun 2050 in der Darkside Journey - Episode 39
    Von Trollchen im Forum Shadowrun
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-12-14, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •